GT Advanced und Apple unterzeichnen Deal


Zwischen Apple und GT Advanced soll es bereits seit Anfang dieses Jahres nicht mehr gut laufen, seitdem GT Advanced Apples Vorgaben verpasst hat, was die Produktion von Saphirglas-Displays anbelangt. Die Probleme bei der Produktion zeigen sich auch darin, dass die neuen iPhone-Modelle komplett ohne Saphirglas-Bildschirm auf den Markt gekommen sind und von der Apple Watch nur wenige Modelle mit Saphirglas-Display* erscheinen werden.

GT Advanced: Ende der Apple-Kooperation

Nun gibt es neue Informationen aus dem Insolvenzverfahren von GT Advanced, und zwar haben der Zulieferer und Apple selbst ein Abkommen unterzeichnet, durch das das Ende der Partnerschaft besiegelt wird. Dementsprechend wird es in Zukunft keine Kooperation zwischen den beiden Unternehmen mehr geben, zudem dürften keine weiteren Details an die Öffentlichkeit gelangen, was Apples Teil der Kooperation anbelangt.

Im Abkommen ist auch enthalten, dass GT Advanced Rückzahlungen an Apple leisten muss, da Apple die benötigten Brennöfen für die Saphirglas-Produktion für GT Advanced finanziert hat. Durch das Ende der Partnerschaft ist GT Advanced dazu verpflichtet, eine Rückzahlung zu leisten.

Apple erhält Geld von GT Advanced

Nun darf GT Advanced über 2.000 Brennöfen verkaufen, um das erhaltene Geld dann an Apple zu entrichten. Um welchen Betrag es sich hierbei dreht, ist nicht bekannt, ebenso wenig, ob Apple nun auf der Suche nach einem neuen Saphirglas-Partner ist.



notebooksbilliger.de



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.