iPad Air 2 lässt sich schwer reparieren, Batterie zudem schwächer als im Vorgänger


Es wird mal wieder Zeit ein Gerät zu zerlegen, besser gesagt fachmännisch auseinander zu nehmen. Die Jungs von iFixit haben sich das neue iPad Air 2 vorgenommen und sagen uns wie gut sich das neue Apple*-Device reparieren lässt. 

Unterm Strich kommen die Profis zum Ergebnis, dass sich das iPad Air 2 nur schwer reparieren lässt und geben dem Gerät einen Score von 2 Punkten, maximal 10 Punkte sind möglich. Besonders das Abnehmen der Front ist schwerer als gedacht, da die Wahrscheinlichkeit eines Glasbruches sehr hoch ist. Vor allem der Einsatz von Klebstoff macht das Entfernen vieler Komponenten schwierig.

Nach dem Auseinandernehmen des iPad Air 2 gab es aber auch einige Überraschungen. So ist der Akku des neuen iPad Air 15% kleiner (27.62 Wh) als der des Vorgängers, erstaunlicherweise bei gleichbleibender Batterielaufzeit. So wird maßgeblich der neue Apple* A8X 64-bit Processor für längere Laufzeiten verantwortlich sein. Weiterhin finden wir 2GB Arbeitsspeicher im iPad Air 2, wie es am gestrigen Tag bereits durch einen Benchmark bestätigt wurde. 

Da sehr wahrscheinlich nur die wenigsten unter euch ein iPad Air 2 reparieren werden, dürfte der Score in erster Betrachtung egal sein. Doch werden sich dadurch die Reparaturkosten erhöhen.

ipad air 2 teardown-2 ipad air 2 teardown



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.