iPad Air 2 offiziell vorgestellt: Technik, Preis & Release

Am heutigen Abend hat Apple in Cupertino wie erwartet das iPad Air 2 vorgestellt, das natürlich mit diversen Neuerungen aufwarten kann. Unter anderem hat sich das Design ein gutes Stück verändert, was durchaus interessant ist, immerhin war im Vorfeld spekuliert worden, dass Apple keine Änderungen beim Design des iPad Air 2 vornehmen wird, sondern nur die Technik im Inneren verbessert.

iPad Air 2: Das dünnste Tablet der Welt

Laut Apple wurde das iPad Air 2 im Vergleich zum direkten Vorgänger um 18 Prozent dünner, womit dieses nun auf eine Dicke von 6,1 Millimetern kommt. Damit ist das neue iPad Air das aktuell dünnste Tablet der Welt. Darüber hinaus hat Apple das iPad Air 2 nicht mehr nur in Spacegrau und Silber im Angebot (wie das erste Modell), sondern auch in Gold.

Technisch gesehen gibt es eine Apple-A8X-CPU, die 40 Prozent schneller sein soll als die A7X-Variante, zudem ist die GPU zweieinhalb Mal so leistungsstark wie die des iPad Air 1. Auch beim Display* hat Apple nachgebessert, das neue iPad-Flaggschiff soll um 56 Prozent weniger Reflexionen zulassen. Eine 8-MP-iSight-Kamera gibt es ebenfalls, der Akku soll eine Laufzeit von 10 Stunden mit sich bringen.

iPad Air 2 auch in Gold erhältlich

Die iSight-Kamera nimmt 1080p-Videos auf, es gibt eine f/2,4-Blende, Time-Lapse-Funktion und Panorama-Aufnahmen, die neue FaceTime-HD-Kamera bietet eine f/2,2-Blende und 81 Prozent mehr Lichtempfindlichkeit. Darüber hinaus ist auch Touch ID integriert worden, was bereits im Vorfeld erwartet worden ist. Das ebenfalls präsentierte Apple Pay wird sich via Touch ID verwenden lassen, um sichere Online-Einkäufe zu ermöglichen.

Die Preise für das iPad Air 2 lesen sich wie folgt: 499 US-Dollar (WiFi, 16 GB), 599 US-Dollar (WiFi, 64 GB), 699 US-Dollar (WiFi, 128 GB), 629 US-Dollar (LTE, 16 GB), 729 US-Dollar (LTE, 64 GB) und 829 US-Dollar (LTE, 128 GB). Ab morgen kann das iPad Air 2 vorbestellt werden, die Auslieferung beginnt kommende Woche.



notebooksbilliger.de



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.