Google Maps: Material-Design Update für Android und iOS


Nachdem der Verkauf des Google Nexus 6 und Google Nexus 9 in den Staaten angelaufen ist, werden sukzessive entsprechend die Google-eigenen Anwendungen auf das neue Material Design umgestellt. So nun auch bei Google Maps, das sowohl in Android*, als auch in iOS mit einer neuen Oberfläche daherkommt.

Das komplette Design der Anwendung wurde überarbeitet, ist nun flacher und deutlich schlichter geworden. Mir gefällt Material Design, da es seit Jahren mal wieder was echt Neues ist. Die Hintergründe verschiedener Unterseiten in Maps sind nun farbenfroher und unterscheiden sich deutlich vom Vorgänger.

Neben dem reinen Design gibt es noch zwei weitere, wichtige Änderungen, nämlich die Integration von Uber und OpenTable. Sofern man über Google Maps ein Restaurant aufruft, dass bei OpenTable gelistet ist, kann direkt über Maps eine Reservierung vorgenommen werden. Weiterhin lassen sich Buchungen über Uber vornehmen sofern die App installiert ist und der Service bei euch auch angeboten wird.

Das Update wird wieder in mehreren Wellen verteilt, so dass es noch paar Stunden/Tage dauern kann bis auch bei euch eintrifft. Ferner sollte man beachten, dass die Buchungsmöglichkeiten für Uber und OpenTable vorerst Kunden in den USA vorbehalten sind.

Maps – Navigation und Nahverkehr
Maps – Navigation und Nahverkehr
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
Google Maps - Transit & Essen
Google Maps - Transit & Essen
Entwickler: Google, Inc.
Preis: Kostenlos

google maps material design 1



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.