GT Advanced: Gläubiger bekommen Einsicht in Apple-Verträge

Dank des Insolvenzverfahrens von Saphirglas-Hersteller GT Advanced sind einige interessante Details zu Apple veröffentlicht worden, die insbesondere aus Dokumenten stammen, die Apple eigentlich unter Verschluss halten wollte. Auf Druck des zuständigen Richters hat Apple die Veröffentlichung der Dokumente erlaubt, möglicherweise wird es in Kürze zur Öffnung weiterer Apple-bezogener Dokumente kommen.

GT Advanced: Gläubiger prüfen Antrag

Diesmal allerdings nicht auf Wunsch des Richters, sondern der Gläubiger von GT Advanced, die noch einmal genau prüfen wollen, ob beim Insolvenzantrag alles reibungslos vonstatten gegangen ist. Möglicherweise sind die Anwälte der Gläubiger auf Ungereimtheiten gestoßen, die es ermöglichen würden, dass die Gläubiger den Insolvenzantrag anfechten können.

Das könnte zur Folge haben, dass GT Advanced nicht um Zahlungen herum kommt bzw. diese schneller geleistet werden müssen als bisher vermutet. Um welche Gläubiger es sich im Allgemeinen handelt, ist bisher nicht bekannt, ebenfalls ist offen, ob es einen konkreten Anlass für die Prüfung gibt oder die Gläubiger nur das normale Prozedere einhalten.

Kommen neue Apple-Details ans Tageslicht?

Sollten die unter Verschluss gehaltenen Dokumente tatsächlich geöffnet werden, könnten neue Details rund um Apple an die Öffentlichkeit gelangen. Leider lässt sich im Moment aber nicht sagen, um welche Art von Details es sich handeln könnte bzw. aus welchem Bereich diese stammen könnten.

Apple iPhone 6 Smartphone (4,7 Zoll (11,9 cm) Touch-Display, 16 GB Speicher, iOS 8) grau

Price: EUR 326,90

(0 customer reviews)

92 used & new available from EUR 144,00



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.