HTC One (M9): Gerüchte zum neuen HTC-Flaggschiff im Umlauf

Wenn HTC am Zyklus der vergangenen zwei Jahre festhält, dürften wir in knapp vier Monaten das neue HTC-Flaggschiff zu Gesicht bekommen. Passend dazu sind nun erste Gerüchte über die mögliche Ausstattung des HTC One (M9) im Umlauf. 

Ob das neue Smartphone* als HTC One (M9) vorgestellt wird, steht natürlich noch in den Sternen, ebenso wie die hier aufgeführten Gerüchte. So soll das HTC One (M9) passend zum Mobile World Congress 2015 (02. – 05. März) in Barcelona vorgestellt werden und unter anderem mit einem Snapdragon 805 SoC ausgestattet sein.

Die Größe des Arbeitsspeichers liege bei 3GB, der interne Speicher könne mit 64GB oder 128GB bestückt werden. Im Bereich des Display* gehe man wieder eine Stufe nach oben und verbaue ein 5.2-Zoll großes Panel, in diesem Fall aber mit Quad-HD (2560 x 1440) Auflösung bei einer Pixeldichte von 564ppi.. Von Beginn an sei Android 5.0 Lollipop installiert. Ferner sei das neue Gehäuse IP-zertifiziert, also wasser- und staubgeschützt, und die Hauptkamera soll höher auflösen.

Wenn ihr nach meiner persönlichen Meinung fragt? Absolut realistische Daten, doch nichts mehr als Gerüchte, denn die hier aufgeführten Specs wären lediglich eine konsequente Weiterentwicklung des bisherigen Gerätes. Aus diesem Grund hätte jeder normal sterbliche diese Prognose stellen können.

Lasst noch einige Wochen ins Land gehen, dann bekommen wir garantiert handfestere Beweise für die Ausstattung des neuen HTC One Smartphone*.

HTC One M8 Smartphone (5 Zoll (12,7 cm) Touch-Display, 16 GB Speicher, Android 4.4.2) metallgrau

Price: EUR 224,90

(0 customer reviews)

27 used & new available from EUR 83,08

 



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.