Motorola Moto Maxx offiziell vorgestellt, vorerst nicht in Deutschland


Vor einigen Tagen wurde durch Motorola für den amerikanischen Markt das Motorola Droid Turbo vorgestellt. Nach einem Leak des Moto Maxx wurde heute die internationale Version offiziell gemacht.

Doch diese Vorstellung hat einen Haken, denn das Moto Maxx wird vorerst nicht nach Deutschla>nd kommen und aktuell nur in Lateinamerika seinen Platz finden. Neben Brasilien und Mexiko sollen dort weitere Länder folgen. Doch je nachdem wie gut sich das Smartphone* verkauft, wird ein Vertrieb auch hierzulande umso wahrscheinlicher.

Beim Design gleicht das Moto Maxx dem Droid Turbo, es wirkt markant und eigenständig und für mich einen Tick zu „einfach“. Die technische Ausstattung hingegen überzeugt auf ganzer Linie. Neben einem Quad-HD Display* mit 5.2-Zoll wird das Moto Maxx von einem 2.7GHz starken QUALCOMM Snapdragon 805 angetrieben. Weiterhin finden wir 3GB RAM und einen internen Speicher von 64GB an Bord.

Der Akku ist mit 3900mAh besonders groß und hat in ersten Tests Spitzenwerte erreicht. Ebenso zeichnen die Abmessungen von 143,5mm x 73,3mm x 10,6 mm keinen Winzling ab, das Gewicht liegt bei 176 Gramm.

Die UVP des Motorola Moto Maxx beträgt außerhalb der Staaten stolze 699 Euro.

Ist dieser Preis gerechtfertigt oder doch etwas zu hoch für ein Moto? 



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.