HTC Desire 620 vorgestellt, ab Januar im Handel erhältlich

HTC hat soeben via Pressemitteilung verkündet, dass ab Januar 2015 mit dem HTC Desire 620 ein neues Smartphone* für unter 300 Euro in den Handel kommen wird. Mit einem frischen Design soll es vor allem die jüngere Käuferschicht ansprechen. 

Das Desire 620 ist auf der Vorderseite mit einem 5-Zoll großen Display* versehen, das eine Auflösung in High Definition besitzt, also 1280 x 720 Pixeln. Zudem finden wir dort eine 5-MP Selfiekamera, die Videos mit 1080p aufzeichnen kann. Der obere Rahmen des Desire 620 setzt sich vom restlichen Gehäuse durch eine Akzentfarbe ab, die sich um die Hauptkamera und beim HTC-Logo auf der Rückseite wiederfindet. Das Smartphone* wird in den Farbkombinationen Santorini White (Weiß mit blauen Akzenten), Marble White (Weiß mit grauen Akzenten), Tuxedo Gray (Mattgrau mit grauen Akzenten) und Saffron Gray (Mattgrau mit orangen Akzenten) zu einer UVP von 279,- Euro an Januar im Handel erhältlich sein.

Als Prozessor dient ein QUALCOMM Snapdragon 410, dem 1GB RAM und 8GB interner Speicher zur Seite stehen. letztgenannter kann zudem per microSD-Karte um 128GB erweitert werden. Der Akku besitzt eine Dimension von 2100mAh. Rückseitig wurde eine 8 Megapixel Hauptkamera verbaut, die Videos in FullHD aufzeichnet und über einen LED-Blitz verfügt.

Bei Auslieferung wird Android* 4.4 KitKat mit Sense UI 6 zum Einsatz kommen, im Mobilfunknetz sind theoretische Geschwindigkeiten von 150Mbit/s. im Download möglich (LTE Cat.4). Sollte der Straßenpreis auf ~240 Euro fallen, so wird das HTC Desire 620 ein durchaus interessantes Smartphone*.

HTC Desire 620_3V_TangerineWhite HTC Desire 620_3V_MilkywayGray HTC Desire 620_3V_SaffronGrayMatt



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.