Samsung: Drei Senior-Chefs verlassen die Firma


Bei Samsung* lief es zuletzt alles andere als rund, speziell im mobilen Segment gab es Probleme – im dritten Quartal dieses Jahres ist der Umsatz der mobilen Sparte um 74 Prozent eingebrochen. In Folge dessen hat das südkoreanische Unternehmen angekündigt, rund 30 Prozent seines Smartphones-Lineups zu kippen und gleichzeitig die Führungsetage auszudünnen, um Kosten zu sparen.

Samsung: Drei Senior-Chefs entlassen

Auch wenn der Chef der mobilen Sparte, JK Shin, seinen Posten behalten durfte, sind nun drei Senior-Chefs entlassen worden, die JK Shin direkt unterstanden haben. Bei Re/code sind Details zu finden, welche Samsung*-Manager es dabei getroffen hat:

Three deputies to the head of Samsung* Electronics’ mobile division are leaving, a person with knowledge of the matter said on Thursday, as the world’s largest smartphone* maker faces a rapid decline in profit […]

The departures included global marketing chief D.J. Lee, the source said, confirming earlier media reports.

Nächstes Jahr gibt Richtung vor

Für Samsung dürfte das kommende Jahr ein entscheidendes sein, denn weitere Verluste in der mobilen Sparte, sowohl in puncto Umsatz als auch Verkaufszahlen, könnten schwerwiegende Konsequenzen nach sich ziehen. Die Hoffnung bei Samsung ruht zum Teil auch auf dem Galaxy S6, das komplett neu gestaltet werden soll, um ein innovatives Smartphone* zu schaffen, das deutlich mehr Erfolg hat als der Vorgänger Galaxy S5.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.