Smartphone-Markt Q3 2014: Samsung weiter vor Apple

Das dritte Quartal dieses Jahres ist bereits seit geraumer Zeit vorüber, nun trudeln so langsam aber sicher die ersten Statistiken ein, die sich auf die verschiedenen Segmente beziehen. Unter anderem auch auf das Smartphone*-Segment, in dem in Q3 2014 wenig überraschend Samsung* weiterhin an der Spitze liegt – damit bleibt das südkoreanische Unternehmen aller Voraussicht nach das gesamte Jahr über als Weltmarktführer im Smartphone*-Bereich in der Statistik.

Samsung verliert Marktanteile, Apple gewinnt

Allerdings hat Samsung* im Vergleich zum Vorjahr in puncto Verkaufszahlen und Marktanteile eingebüßt – von 32,1 Prozent der Marktanteile in Q3 2013 ging es in diesem Jahr auf 24,4 Prozent nach unten, für diesen Anteil hat Samsung* 73,21 Millionen Smartphones ausgeliefert. Dadurch konnte Apple ein wenig auf den Erzrivalen aufholen, zudem durch ein eigenes Wachstum der Verkaufszahlen und Marktanteile.

Apple hat in Q3 2014 laut “Gartner” 38,19 Millionen iPhones verkauft und seinen Marktanteil damit um 0,6 Prozentpunkte auf 12,7 Prozent gesteigert. Sollte Samsung weiterhin in seiner Abwärtsspirale gefangen sein und Apple dank iPhone 6 und iPhone 6 Plus aufholen, könnte es in Q4 2014 im Smartphone*-Segment sehr interessant werden.

Chinesische Anbieter sind im Kommen

Hinter Samsung und Apple reihen sich gleich drei chinesische Hersteller ein, die definitiv im Kommen sind: Huawei* (Platz 3, 5,3 Prozent der Marktanteile), Xiaomi (Platz 4, 5,2 Prozent der Marktanteile) und Lenovo (Platz 5, 5,0 Prozent der Marktanteile).

Apple iPhone 6 Smartphone (4,7 Zoll (11,9 cm) Touch-Display, 16 GB Speicher, iOS 8) gold

Price: EUR 349,90

(0 customer reviews)

49 used & new available from EUR 166,99



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.