V01_PerRight_DarkGrey_White_050115_DE

HTC Desire 320: 150 Euro Smartphone mit Android OS vorgestellt


HTC Corporation ist in Las Vegas natürlich auch mit von der Partie. Wir sprechen hier über die CES 2015, die am heutigen Tag so richtig ins Rollen kommt. Im Zuge dessen hat HTC das Desire 320 vorgestellt, einen günstigen Androiden für 149 Euro. 

Für diese schon sensationelle UVP wird der Kunde ab Ende Januar das Gerät in Deutschland, Österreich und der Schweiz in den Händen halten dürfen. Ausgestattet ist dieser Einsteiger mit einem 1.3GHz schnellen Quad-Core, der durch 1GB Arbeitsspeicher und 8GB internem Speicher begleitet wird. Wie es sich gehört, wird auch dieser Speicher durch eine microSD Karte erweiterbar sein, in diesem Fall mit bis zu 32GB.

Der Nachfolger des Desire 310 wird zudem über 5MP-Kamera mit LED-Blitz verfügen (FullHD-Aufnahmen) und eine 0.3MP Frontkamera. Für Selfies etwas wenig, aber dennoch für kurze Videochats ausreichend. Inhalte werden auf einem 4.5 Zoll großen Display* und einer Auflösung von 854 × 480 Pixel dargestellt. Hierbei kommen wir auf eine Pixeldichte von 217ppi. Der Akku hat eine Kapazität von beachtlichen 2100 mAh. 

Hinsichtlich der Abmessungen dürfen wir einen kleinen „Klotz“ erwarten. Ganz nach dem Motto „quadratisch, praktisch, gut“ besitzt das Desire 320 Dimensionen von 132 × 67,79 × 10,5 Millimeter. Im Mobilkfunknetz ist das Desire 320 mit HSDPA+ unterwegs, beim Betriebssystem kommt Android* 4.4 KitKat zum Einsatz. 

Verfügbar wird das Smartphonein den Farben Dark Gray und Vanilla White sein. 

Galerie

V01_6V_DarkGrey_White_050115_DE V01_3V_DarkGrey_White_050115_DE V01_3V_050115_MatteGrey_DE V01_PerRight_050115_MatteGrey_DE



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.