Qualcomm: Snapdragon 810 in einem Flaggschiff nicht dabei


Bereits seit mehreren Tagen wird darüber berichtet, dass das Samsung Galaxy S6* ohne Qualcomm Snapdragon 810 auf den Markt kommen könnte, das südkoreanische Unternehmen stattdessen mit der Eigenentwicklung Exynos 7420 plant. Bisher waren es allerdings nur Spekulationen, konkrete oder gar offizielle Informationen ließen sich nicht nennen, was sich dank Qualcomm nun aber geändert hat.

Snapdragon 810: Qualcomm mit neuen Details

In einer Nachricht an die Investoren ließ Qualcomm nämlich wissen, dass man im kommenden Quartal mit einem schlechteren Ergebnis rechnet als bisher gedacht, was auch damit zu tun hat, dass die Snapdragon 810 in einem kommenden Flaggschiff nicht vertreten sein wird:

We have lowered our outlook for the second half of fiscal 2015 in our semiconductor business, QCT, largely driven by the effects of:

  • A shift in share among OEMs at the premium tier, which has reduced our near-term opportunity for sales of our integrated SnapdragonTM processors and has skewed our product mix towards more modem chipsets in this tier;
  • Expectations that our Snapdragon 810 processor will not be in the upcoming design cycle of a large customer’s flagship device; and
  • Heightened competition in China.

Samsung setzt auf Exynos 7420 statt Snapdragon 810

In diesem Punkt kommt quasi nur das Samsung Galaxy S6* in Frage, das damit aller Voraussicht nach wirklich ohne Snapdragon-810-CPU auf den Markt kommen wird. Damit würde Samsung* dank der Exynos 7420 einen Versuch wagen können, es mit dem Marktführer im Bereich der mobilen Prozessoren aufzunehmen.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.