Samsung: BlackBerry-Übernahme für 7,5 Milliarden US-Dollar?


Für den kanadischen Hersteller BlackBerry lief es in der jüngeren Vergangenheit alles andere als gut, der einstige Pionier im Business-Segment ist mittlerweile ins Hintertreffen geraten und muss sich mit sinkenden Verkaufszahlen und geringen Umsätzen herumschlagen. Deshalb gab es bereits im vergangenen Jahr diverse Übernahmegerüchte, unter anderem sollen Apple und Microsoft* an Teilen von BlackBerry interessiert gewesen sein – ein Deal kam nicht zustande, nun könnte Samsung* zugreifen.

Samsung: Großzügiges Angebot für BlackBerry

Nach neuen Informationen soll Samsung* ein großzügiges Übernahmeangebot für BlackBerry angegeben haben, dessen Wert bei zwischen 38 und 60 Prozent über dem aktuellen Aktienkurs liegt. Damit würde Samsung* bei einer Übernahme zwischen 6 und 7,5 Milliarden US-Dollar überweisen müssen, was einem stolzen Preis gleichkommt.

Dass Samsung aber viel Verwendung mit den aktuellen Devices aus dem Hause BlackBerry haben würde, gilt als unwahrscheinlich. Vielmehr wird darüber spekuliert, dass Samsung einen Blick auf das üppige Portfolio an Patenten geworfen hat, die BlackBerry gehören und die Samsung in Zukunft gut zu Gesicht stehen könnten.

BlackBerry will sich nicht zu Gerüchten äußern

Bei BlackBerry hat man zumindest einmal zurückgewiesen, dass bereits Gespräche über eine Übernahme mit Samsung geführt worden sind, darüber hinaus will man sich beim kanadischen Unternehmen aber nicht an Spekulationen beteiligen. Dies lässt natürlich viel Platz für weitere Gerüchte.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.