Südkorea: Apple holt deutlich auf Samsung auf


Für Samsung* lief es zuletzt alles andere als gut, sowohl in puncto Verkaufszahlen als auch Marktanteile hat das südkoreanische Unternehmen schlechter abgeschnitten als erwartet. Der Heimatmarkt in Südkorea war dafür immer das Steckenpferd Samsungs, zwischen Oktober und November 2014 hat der Weltmarktführer im mobilen Segment aber ebenfalls Probleme gehabt, da Erzrivale Apple deutlich aufholen konnte.

Apple: 33 Prozent der Marktanteile in Südkorea

Während Samsung* im Oktober mit einem Marktanteil im Smartphone*-Segment von 60 Prozent gestartet ist, waren es laut einer neuen Statistik von „Counterpoint“ im November 2014 nur noch 46 Prozent. Damit liegt Samsung* zwar noch immer auf dem ersten Platz, musste aber im Vergleich zu den Vormonaten einen deutlichen Verlust hinnehmen.

Für Apple dagegen ging es im gleichen Zeitraum von 13 auf 33 Prozent nach oben, womit Apple von Platz 3 auf Rang 2 springen konnte. Hinzu kommt, dass der November 2014 damit den ersten Monat in der Geschichte des südkoreanischen Smartphone*-Marktes darstellt, in dem ein ausländisches Unternehmen mehr als 20 Prozent der Marktanteile auf sich vereinen kann.

Samsung muss in vielen Bereichen aufpassen

Damit lässt sich noch einmal deutlich erkennen, dass Samsung auch auf dem Heimatmarkt aufpassen muss, nachdem in China und Indien bereits lokale Hersteller auf ein Niveau bzw. nah an Samsung heranrücken konnten. Sollte das Galaxy S6* nicht den gewünschten Erfolg bringen, könnte Samsung im Jahr 2015 in diversen Ländern die Marktführerschaft einbüßen.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.