Motorola: 10 Millionen verkaufte Smartphones in Q4 2014


Seitdem Lenovo Motorola Mobility von Google übernommen hat, wird mit Spannung erwartet, wie sich dieser Teilbereich des Unternehmens entwickelt. Nun hat Lenovo ein wenig Licht ins Dunkel gebracht, und zwar mit der Bekanntgabe der Quartalszahlen für Q4 2014 – in ebenjenem Quartal hat Motorola Mobility rund 10 Millionen Smartphones verkaufen können, was einer Steigerung gegenüber des Vorjahresquartals entspricht.

Motorola: 10 Millionen verkaufte Smartphones

Und zwar in Höhe von 118 Prozent, sodass sich Motorola definitiv auf einem guten Weg befindet, wenngleich es natürlich noch Potential nach oben gibt. Dennoch dürften Motorola und Lenovo zufrieden damit sein, dass sich die Smartphone*-Sparte des Unternehmens wieder auf einem Weg der Besserung eingefunden hat, nachdem es im vergangenen Jahr durchaus Gerüchte über ein Ende der Firma gab.

Zwar hat Motorola nicht bekannt gegeben, welche Smartphones am Häufigsten verkauft wurden, allerdings liegt der Schluss nahe, dass es sich dabei um das Motorola Moto G und Motorola Moto X handelt, die beide durchaus das Potential für einen großen Erfolg mit sich bringen.

Moto G & Moto X als wahrscheinliche Zugpferde

Gerade das Motorola Moto G dürfte mit seinem günstigen Preis dafür gesorgt haben, dass die Verkaufszahlen des Unternehmens an sich hoch ausgefallen sind. Dementsprechend würde es nicht überraschen, sollte Motorola auch in Zukunft auf günstigere Devices setzen.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.