Samsung Galaxy S6: Neue Technik soll Antennagate verhindern


Das Samsung Galaxy S6* wird in wenigen Tagen offiziell vorgestellt und dürfte mit Sicherheit viel Interesse auf sich ziehen, insbesondere aufgrund der kolportierten Veränderungen im Vergleich zum Vorgänger. Unter anderem soll das Gehäuse des Galaxy S6 komplett aus Metall bestehen, was das erste Mal in der Geschichte der Galaxy-S-Serie wäre, dass Samsung* auf ein Metallgehäuse setzt.

Samsung Galaxy S6: Kein Antennagate bitte

Um dafür zu sorgen, dass sich Geschichte nicht wiederholt, hat Samsung* beim Galaxy S6 eine neue Art der Antenne in Planung – zur Erinnerung: Apple hatte beim iPhone 4 durch das neue Metallgehäuse Probleme mit dem Empfang. Auch beim Samsung Galaxy S6* soll die Antenne sehr nah am Rand liegen, also in der Nähe des Metallgehäuses.

Damit Samsung* von einem solchen „Antennagate“ verschont bleibt, setzt das südkoreanische Unternehmen auf eine neue Art der Antenne. Nach aktuellen Informationen soll Samsung auf eine PCB-Antenne setzen, die flexible Eigenschaften besitzt und Vorteile gegenüber der bisher verwendeten LDS-Antenne haben soll.

Samsung braucht Aufschwung durch Galaxy S6

Es ist zu erkennen, dass der südkoreanische Hersteller bei seinem neuen Flaggschiff alles richtig machen möchte, um wieder in die Erfolgsspur zurückkehren zu können. Ob das Samsung Galaxy S6* aber ausreichend ist, um es mit Apple und dessen Duo iPhone 6/iPhone 6 Plus aufzunehmen, bleibt abzuwarten.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.