12,9 Zoll großes iPad kommt wohl etwas später als erwartet


Schon seit vielen Monaten kursieren Gerüchte zu einem 12,9 Zoll großen iPad von Apple. Mit der neuen Display*-Größe könnte sich das Unternehmen aus Cupertino einen neuen Markt erschließen und DASS das große iPad früher oder später kommt, scheint sicher zu sein. Doch neusten Gerüchten zufolge wird das wohl eher später als früher der Fall sein.

Produktion soll im September starten

Einige Quellen waren in den letzten Wochen davon ausgegangen, dass Apple das neue große iPad schon im Frühjahr 2015 vorstellen könnte. Ich persönlich gebe nie viel auf diese Gerüchte – Apple präsentiert die neuen Produkte im Herbst und ich halte es für eher unwahrscheinlich, dass Tim Cook diesen Rhythmus durchbrechen wird. Und laut Bloomberg werden diese Frühjahrs-Gerüchte jetzt auch wieder hinfällig, denn anscheinend wird die Produktion des neuen Tablets nun erst im September starten. Eigentlich sollte der Produktionsstart wohl schon etwas früher stattfinden, doch ein Zulieferer soll es nicht geschafft haben, genügend Displays zu produzieren. Wie dem auch sei – ein neues großes iPad wird es wohl frühestens im Herbst geben.

Den Business-Bereich im Blick

Insgesamt wäre es für Apple kein schlechter Zeitpunkt, ein großes iPad einzuführen. Mit dem 5,5 Zoll großen iPhone 6 Plus konnte man im letzten Quartal Rekordgewinne einfahren und Anleger sehen insgesamt sehr positiv in die Zukunft von Apple. Ein 12,9 Zoll großes iPad könnte die Marktanteile von des Unternehmens weiter steigern bzw. zurückerobern, denn vor allem im Business-Bereich könnte das große Gerät zum Einsatz kommen. So soll ja unter anderem auch ein Stylus mitgeliefert werden.

Wir sind gespannt, wann und ob Apple das neue große iPad vorstellen wird und mit welchen Spezifikationen es letztendlich daherkommen wird.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.