Samsung Galaxy S6 Edge

Galaxy S6 Edge: Samsung kurbelt Produktion an


Beim Galaxy Note Edge war Samsung* vorsichtig mit der Produktion, was sich angesichts des überschaubaren Erfolgs auch als richtiger Schritt erwiesen hat – beim Galaxy S6* Edge hat das südkoreanische Unternehmen ebenfalls einen vergleichsweise konservativen Ansatz gewählt. In diesem Falle könnte sich das aber als kleiner Fehler entpuppt haben, denn die Nachfrage soll die Produktion des Galaxy S6* Edge bisher übersteigen.

Samsung erhöht Produktion des Galaxy S6 Edge

Wie aktuell nämlich berichtet wird, soll Samsung* mit der Produktion des Galaxy S6* Edge nicht an die Nachfrage herankommen, die größer sein soll als von Samsung* selbst angenommen. Aus diesem Grund soll sich das Unternehmen nun dazu entschlossen haben, die Produktion des Galaxy S6 Edge anzukurbeln und mehr Geräte herstellen zu lassen, um der Nachfrage Herr zu werden.

Unter anderem seien die Touchscreens knapp, die von Alps Electronics of Japan geliefert werden, sodass sich Samsung bereits aktiv nach weiteren Zulieferern umschauen soll, die ebenfalls Touchscreens für das Galaxy S6 Edge ausliefern können. Welche Zulieferer in diesem Punkt in Frage kommen könnten, ist bisher nicht bekannt.

Ein großer Erfolg als Möglichkeit des Unternehmens

Für Samsung sprechen die aktuellen Meldungen aber dafür, dass sich das Galaxy S6 Edge zu einem größeren Erfolg entwickeln könnte als bisher gedacht. Durch einen solchen hätte das Unternehmen eine Möglichkeit, noch bessere Verkaufszahlen als erwartet zu erreichen und den verhaltenen Erfolg des Galaxy S5 vergessen zu machen.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.