htc-one-m9-bild

HTC One M9 vs. HTC One (M8): Vergleich der technischen Daten


HTC hat das neue Flaggschiff vorgestellt, das One M9. Rein optisch hat sich im Vergleich zum Vorgänger, dem One (M8), nicht allzu viel getan, doch unter der Haube gibt es einige entscheidende Veränderungen und Verbesserungen. Wir wollen mal einen Blick auf die technischen Daten der beiden Geräte werfen und schauen, wo die größten Unterschiede liegen.

Die technischen Daten von HTC One M9 und M8 im Vergleich

Zunächst einmal die wichtigsten technischen Daten in der direkten Gegenüberstellung – die linken Angaben beziehen sich auf das neue HTC One M9, die rechten auf das alte M8:

  • Display*: 5 Zoll, 1.920 x 1.080 Pixel | 5 Zoll, 1.920 x 1.080 Pixel
  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 810 | Qualcomm Snapdragon 801
  • Arbeitsspeicher: 3 GB | 2 GB
  • Speicherplatz: 32 GB, erweiterbar um 128 GB | 16 GB, erweiterbar um 128 GB
  • Kamera: 20 Megapixel BSI-Sensor, AF, f/2.2 Blende | 4 Ultrapixel, f/2.0 Blende
  • Videos: 4K | Full HD
  • Frontkamera: 4 Ultrapixel | 5 Megapixel
  • Akku: 2.840 mAh | 2.600 mAh
  • Größe: 144,6 x 69,7 x 9,61 mm | 146,4 x 70,6 x 9,35 mm
  • Gewicht: 157 Gramm | 160 Gramm
  • Betriebssystem: Android 5.0*.2 mit HTC Sense 7 | Android 5.0*.2 mit HTC Sense 6
  • UVP: 749 Euro | 679 Euro

Gleiches Design, neue Hardware

Äußerlich gibt es wie schon gesagt nicht allzu viele Unterschiede zwischen den beiden Geräten. HTC führt die für die One Serie typische Design-Linie fort, der ein oder andere hat sich da beim M9 vielleicht ein paar größere Neuerungen gewünscht, doch auf die hat der Hersteller verzichtet. Trotzdem gibt es natürlich einige kleinere Anpassungen, so ist die Kamera nun zum Beispiel deutlich größer, viereckig und mit Saphirglas überzogen.

Die wichtigsten Änderungen hat HTC bei der Hardware vorgenommen. Diese wird mit dem M9 auf den neusten Stand gebracht, so kommt nun beispielsweise der extrem leistungsstarke Snapdragon 810 zum Einsatz, darüber hinaus hat man dem M9 3 GB RAM spendiert. Auch der interne Speicher ist gewachsen, von 16 auf 32 GB nämlich. Beim Display* gibt es keine Veränderungen, beide Bildschirme sind 5 Zoll groß und lösen mit Full HD auf.

Neue Kamera an Bord

Neuerungen gibt es allerdings in Sachen Kameras: HTC verzichtet beim M9 auf die Sensoren mit wenig Megapixeln und extrem großen Ultrapixeln und setzt stattdessen auf einen 20-Megapixel-Sensor mit f/2.2 Blende. Die Ultrapixel-Kamera verwirft man aber nicht ganz, man verfrachtet sie einfach auf die Vorderseite. Ansonsten entspricht die weitere Ausstattung weitestgehend dem One (M8), so sind LTE, NFC, Micro-USB usw. auch beim One M9 an Bord. Der Akku des M9 ist etwas größer geworden, wie sich das letztendlich auf die Laufzeiten auswirken wird, müssen wir abwarten.

Eine kleine aber entscheidende Änderung darf man natürlich nicht übersehen – das HTC One M9 ist im Vergleich zum One (M8) 70 Euro teurer und kostet nun insgesamt 749 Euro.

Wie seht ihr das HTC One M9 im Vergleich mit dem One (M8)? Lohnt sich ein Umstieg?



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.