huawei watch header

Huawei Watch offiziell vorgestellt


Der Mobile World Congress 2015 hat bereits die ersten interessanten Devices mit sich gebracht, unter anderem hat Huawei* diverse neue Geräte vorgestellt. Auch eine Smartwatch ist dabei gewesen, wenig überraschend würde die Huawei* Watch präsentiert, die bereits im Vorfeld des Events durch die Medien gegeistert ist, da am Flughafen in Barcelona passende Werbeplakate zu finden waren.

Huawei Watch: Technische Spezifikationen

Ausgerüstet ist die Huawei* Watch erst einmal mit einem 1,4 Zoll großen AMOLED-Display*, dessen Auflösung bei 400×400 Pixeln liegt – als CPU gibt es einen Qualcomm-Prozessor mit einer Taktrate von 1,2 GHz. In puncto Design kommt ein rundes Ziffernblatt zum Einsatz, das an die Moto 360 oder die G Watch R erinnert.

Aus der offiziellen Pressemitteilung lassen sich folgende Smart-Eigenschaften entnehmen:

Powered by Android Wear*, receiving SMS, email, calendar, app, and phone call notifications has never been easier or more convenient. Compatible with smartphones* running Android* 4.3 or higher, Huawei Watch boasts a powerful Qualcomm 1.2GHz processor for optimal performance, includes 4GB of storage, 512MB of RAM and Bluetooth 4.1. For the sports enthusiast, or just those interested in tracking fitness levels, Huawei Watch features a heart rate monitor sensor, 6-Axis motion sensor, and barometer sensor that automatically detects and tracks in real-time if a user is walking, running, biking, hiking or sleeping. Specifically, users can monitor everything from the number of calories burned, to heart rate, climbing height, steps taken, and distance travelled.

Preis & Release der Huawei Watch

Wann genau die Huawei Watch auf den Markt kommen wird und zu welchem Preis, ist bisher nicht bekannt. Laut Angaben des Unternehmens wird man sich diesbezüglich in Kürze äußern.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.