apple-watch-modelle

Apple Watch Sport: geschätzte Produktions-Kosten nur bei 83,70 Dollar


Die Analysten von IHS iSuppli haben sich die Apple Watch Sport vorgenommen und anhand der verbauten und anhand der verbauten Komponten geschätzt wie hoch die Kosten für die Herstellung bzw. den Einkauf liegen würden.

Der teuerste Teil der Uhr ist dabei das Display* mit mehr als 20 Dollar Herstellungskosten. Der Prozessor selbst kostet etwa die Hälfte und Verpackung und Ladegerät samt Kabel schlagen mit 9 Dollar zu Buche. Insgesamt kommt die Schätzung von IHS so auf einen Gesamtpreis von 83 Dollar und 70 Cent. Bei einem Verkaufspreis von 349 Dollar in den USA oder 399 Euro in Deutschland würden die tatsächlichen Kosten weniger als 25 Prozent des Kaufpreises ausmachen.

Die Schätzung der Apple Watch Bestandteile im Detail:
applewatchcosts

Leider gibt es bisher noch keine Schätzungen für die Edition oder die normale Apple Watch, aber es ist anzunehmen, dass die Herstellungskosten hier in etwa auch in diesem Verhältnis liegen dürften. Für IHS sind diese großen Margen auch nicht verwunderlich, im Gegenteil sprechen sie davon, dass bei der ersten Generation von Geräten die Unterschiede zwischen Einkauf und Verkaufspreis häufig so weit auseinander liegen und bei späteren Generationen dann langsam geringer werden.

Wie genau diese Schätzungen der Kosten sind ist aber nicht sicher. Tim Cook hatte sich erst kürzlich darüber beschwert, dass die tatsächlichen Preise deutlich von den Schätzungen abweichen würden:

I haven’t seen [them for Apple Watch], but generally there are cost breakdowns around our products that are much different than the reality. I’ve never seen one that is anywhere close to being accurate.

Allerdings sagte er nicht, in welchen Richtung die Schätzungen abweichen.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.