sicherheit-pixabay-cc0-777×422

Banking Apps: Das sind die Empfehlungen der Stiftung Warentest


Die Stiftung Warentest hat in der aktuellen Ausgabe von Finanztest insgesamt 38 Apps für das Online-Banking auf dem deutschen Markt unter die Lupe genommen und sie hinsichtlich Funktionen, Bedienung und Sicherheit bewertet. Insgesamt konnten 7 Apps mit der Note Gut abschneiden, nach Ansicht der Tester gibt es aber in fast allen Fällen noch reichlich Luft nach oben.

Probleme gab es vor allem bei:

  • Funktionsumfang
  • oft nur eine kleinere Version des Online-Banking-Systems
  • ungenügende Bestimmungen bei den Passwörtern und dem Datenschutz
  • Senden von unverschlüsselten (unbenötigten) Informationen

Erfreulicherweise gab es aber gerade im Bereich der Sicherheit kaum Probleme. Im Gegenteil, die Experten der Stiftung Warentest bescheinigen den Banking Apps sogar eine vergleichbare, eventuell sogar bessere Sicherheit als beim Banking am heimischen PC. Die verwendeten TAN-Verfahren zu Autorisierung von Transaktionen waren in jedem Fall sicher. Lediglich bei einer App gab es größere Probleme. Dabei wurden sowohl die TAN als auch die Zugangsdaten über die App zum Hersteller übertragen. Die entsprechende App war in diesem Fall Numbrs von Centralway, die derzeit unter anderem im TV beworben wird. Finanztest schreibt dazu:

Die multi­bank­fähige App ist tech­nisch so konstruiert, dass der Hersteller alle Zugangs­daten und Tans über­tragen bekommt und speichern kann. Centralway könnte dadurch den gesamten Zahlungs­verkehr des Nutzers durch­leuchten.

Das ist natürlich ein KO-Kriterium, denn den Hersteller der App gehen diese Daten nichts an.

Eine positive Bewertung bekamen vor allem die Apps der Sparkasse und der Volks- und Raiffeisenbanken sowie Outbank DE und die App der Ing Diba. Bei diesen App gab es wenig zu kritisieren und sie können damit weiter empfohlen werden. Allerdings schreibt Finanztest selbst zur Beurteilung der Benutzerfreundlichkeit:

Getestet haben übrigens nicht nur die Experten der Stiftung Warentest. Auch geschulte Laien wurden im Test einge­setzt. Sie sollten die App auf ihr Smartphone* laden und prüfen, wie gut sie mit der Funk­tion „Über­weisung“ zurecht­kamen, ob der Geld­automatenfinder nutz­bar ist und ob sie sich über eine Schalt­fläche ordnungs­gemäß aus dem Programm ausloggen können. Bis auf wenige Ausnahmen klappte das gut. Allerdings wollten mehr als die Hälfte der Laien-Tester ihre Test-App nicht unbe­dingt weiter­empfehlen.

Man sollte sich also durchaus auch selbst ein Bild von der Benutzerfreundlichkeit machen, eventuell kommt man damit besser zurecht als die Tester selbst.

 



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.