Erste Knöllchen für die Apple Watch im Auto – wie ist die Lage in Deutschland?

Die ersten Fälle haben nicht lange auf sich warten lassen: In Kanada bekam ein Autofahrer einen Strafzettel, weil er eine Apple* Watch im Auto benutzt hatte. Er soll 120 kanadische Dollar (ca. 90 Euro) bezahlen. In Deutschland wäre er mit 60 Euro und 1 Punkt in Flensburg bedacht worden. Allerdings will der Autofahrer den Strafzettel nicht bezahlen, weil die Benutzung der Uhr (anders als die eines Handys) gar nicht gesetzlich geregelt wäre.

In Deutschland gibt es in der Straßenverkehrsordnung auch einen Passus, der die Benutzung von Handys und Smartphones* regelt. Dort ist allerdings von Mobil- oder Autotelefonen die Rede.

Im Absatz 1a des §23 der Straßenverkehrsordnung ist relativ deutlich fest gehalten:

Wer ein Fahrzeug führt, darf ein Mobil- oder Autotelefon nicht benutzen, wenn hierfür das Mobiltelefon oder der Hörer des Autotelefons aufgenommen oder gehalten werden muss. Dies gilt nicht, wenn das Fahrzeug steht und bei Kraftfahrzeugen der Motor ausgeschaltet ist.

Für die Apple* Watch könnte es hier zwei Punkte geben, die für einen Ausschluss sprechen:

  • Die Watch ist kein Telefon sondern in erster Linie eine Uhr
  • Die Watch muss nicht aufgenommen oder gehalten werden sondern befindet sich bereits am Handgelenk

Wie die Apple* Watch in diesem Zusammenhang eingeordnet wird, ist noch nicht geklärt. Bisher sind auch noch keine Fälle von Knöllchen für die Uhr in Deutschland bekannt geworden. Wahrscheinlich muss erst höchstrichterlich geklärt werden, wie die Uhr eingeordnet werden kann. Unter Umständen könnte dies sogar dazu führen, dass der Paragraph 23 in der StVO überarbeitet werden muss. Das betrifft dann allerdings nicht nur die Apple Watch sondern allgemeine alle Smartwatches und Armbänder die mit Funktionen ausgestattet sind die über eine normale Uhr hinaus gehen.

(Quelle)

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

2 Gedanken zu „Erste Knöllchen für die Apple Watch im Auto – wie ist die Lage in Deutschland?“

  1. Das ist schon tragisch, wie etabliert dieses Medium ist. Ich mein ich gönne es Heise, les ich gerne. Aber wenn wir bei Rivva mal wieder nicht zum Zug gekommen sind, obwohl wir dieselbe Meldung bereits am 28. Mai verbreitet haben, ist das schon mehr als schade.

    Antworten
    • Oh sorry, ich hatte die Meldung nur bei Heise gesehen. Ich finde auch per Suchfunktion nichts bei euch. Kannst du eventuell den Link posten/schicken?

      Antworten

Schreibe einen Kommentar