Home SoftwareAndroid Fonkraft gestoppt – Rückschlag für das modulare Smartphone

Fonkraft gestoppt – Rückschlag für das modulare Smartphone

von Bastian Ebert

Das Konzept eines modularen Smartphones – also eines Gerätes bei dem die einzelnen Komponenten wie Prozessor, Kamera oder Speicher austauschbar sind – stößt derzeit auf viel Aufmerksamkeit. Das Projekt Ara ist dabei wohl das bekannteste Unternehmen in diesem Bereich aber es gibt auch einige weitere Ansätze für modulare Geräte. Fonkraft arbeitet ebenfalls an einem modularen Smartphone* und hatte über die Crowdfunding-Plattform IndieGoGo die benötigten Mittel einsammeln wollen. Dabei gab es bereits sehr detaillierte Angaben zum geplanten Gerät:

  • 5 Zoll Display mit einer Auflösung von 1280 x 720 oder 1920 x 1080 Pixeln
  • Dual-Core-CPU mit 1,3GhZ
  • ab 1GB Arbeitspeicher
  • ab 8 Megapixel Kamera
  • Akku mit bis zu 4100mAh

Die einzelnen Module konnten auch auf- oder abgerüstet werden, benötigt man beispielsweise mehr Speicher sollte es möglich sein das entsprechende Modul zu tauschen. Die Preise lagen bei 249 Euro für die kleinste Version.

Mittlerweile ist die entsprechende Finanzierungskampagne allerdings gestoppt. Auf der Projektseite findet sich derzeit nur noch eine Fehlermeldung. In einer Mail an die bereits beteiligten Geldgeber spricht IndieGoGo von nicht erfüllten Bedingungen im Bereich von Vertrauen und Sicherheit des Projektes. Genaue Details werden aber nicht genannt. Wahrscheinlich konnte Fonkraft die Plattform nicht überzeugen, dass die Gelder tatsächlich zu einer funktionsfähigen Variante führen. Welche Nachweise dafür allerdings notwendig wäre bleibt offen. Die Gelder sollen aber mittlerweile komplett an die Teilnehmer zurück gezahlt worden sein.

Genug Geld war bereits vorhanden

Dabei hatte die Kampagne an sich Erfolg gehabt. Innerhalb von kurzer Zeit hatte man sogar mehr als die geplanten 50.000 Dollar eingesammelt. Projektstand laut Google Cache waren 58.037 Dollar (116 Prozent des benötigten Budgets) und es hatten sich insgesamt 320 Personen beteiligt. Es wären sogar noch 42 Tage übrig gewesen um noch weitere Ressourcen einzusammeln. Das Projekt hätte also starten können.

Daher ist es besonders schade, dass Fonkraft gestoppt wurde, denn es gab offensichtlich große Hoffnungen, die in das Projekt gesetzt wurden. Eventuell gibt es ja einen Nachfolger.

Fonkraft im Video vorgestellt

(via go2android)

Hat der Artikel weiter geholfen? Dann würden wir uns über eine Bewertung freuen.
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (Bisher noch keine Bewertungen)
Loading...

1 Kommentar

Was macht eigentlich das Project Ara? | Appdated Januar 3, 2016 - 18:00

[…] andere Projekte im Bereich der modularen Smartphones haben mit massiven Problemen zu kämpfen. Das Foncraft Projekt wurde mittlerweile gestoppt und die anderen Projekte sollen auch frühestens 2016 auf den Markt […]

Antwort

Diesen Artikel kommentieren