Mobilfunk-Konzerne wollen mobile Smartphone Werbung blockieren


Das ist eine deutliche Kampfansage an Google&Co: Einem Bericht der Finacial Times (Paywall) zu Folge wollen verschiedene Netzbetreiber mobile Werbung auf den Handys ihrer Kunden blockieren. Nach den Angaben der Zeitung sind die Pläne dabei bereits sehr weit fort geschritten. Ein europäischer Betreiber hätte bereits die entsprechende Software installiert und  plant, noch 2015 die Auslieferung von Werbung zu blockieren.

Dabei sind bereits konkrete Modelle im Gespräch:

  • ein optionaler werbefreier Service für den sich Kunden auf Wunsch entscheiden können
  • kompletter Adblock für alle Kunden („the bomb“ – O-Ton)

Ziel ist in jedem Fall Zugriff auf den lukrativen Werbemarkt im mobilen Bereich zu bekommen. Unternehmen wie Google verdienen mit der Auslieferung von Werbung (in erster Linie über das Adwords Netzwerk) Milliarden Dollar und die Mobilfunk-Betreiber möchten davon einen Teil abhaben, immerhin sind sie es im mobilen Bereich, die diese Werbung ausliefern und die entsprechende Infrastruktur betreiben müssen.

Was ist mit der Netzneutralität?

Probleme könnte es bei diesen Plänen geben, weil die Infrastruktur an sich neutral sein sollte. Unabhängig von den Inhalten sollte ein Netzbetreiber alles ausliefern und nicht die Daten prüfen, welche Inhalte vorliegen um blocken zu können, wenn es um Werbung geht. Eine Zusammenfassung der Diskussion um die Netzneutralität in Deutschland findet man hier (Expertenanhörung im Bundestag Mitte 2014), ein paar Gedanken zur europäischen Ebene gibt es hier.

Bisher sind noch keine Reaktionen von Google auf diesen Vorstoß der Netzanbieter bekannt. Das Unternehmen dürfte sich aber den Versuch, die eigenen Einnahmen zu beschneiden, nicht einfach gefallen lassen. Google ist politisch gut vernetzt und gibt auch viel Geld für Lobbyarbeit aus. Wahrscheinlich werden bald die entsprechenden Kontakte aktiviert um die Neutralität der Inhalt so fest schreiben zu lassen, dass ein Block von Werbung nicht mehr so einfach möglich ist.

 



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.