base-logo2

BASE vervierfacht das Datenvolumen für die Allnet Flat


Vierfaches Datenvolumen scheint derzeit angesagt zu sein. 1&1 hatte im Juni erst das Datenvolumen um den Faktor vier erhöht und nun gibt es auch bei base.de* die All-in Allnet Flat mit vierfachem Datenvolumen. Während bei 1&1 das Upgrade aber für die meisten Tarife gilt, ist bei BASE lediglich die All-in Allnet Flat betroffen und auch das nur bei Bestellungen bis zum 22. Juni 2015

Im Details sieht die All -in Flat mit der neuen Aktion wie folgt aus:

  • kostenlose Gespräche in alle deutschen Netze
  • kostenlose SMS in alle Netze
  • 2GB Datenvolumen mit LTE und maximal 42,2Mbit/s monatlich (+Datenautomatik)
  • 25 Euro monatliche Grundgebühr
  • Laufzeit 24 Monate

Alle Details dazu gibt es direkt bei  base.de*

Die LTE Freigabe in dem Tarif erfolgt allerdings vorerst nur bis zum 31.12.2015. Bisher hat Eplus diese Freigabe immer wieder verlängert, es gibt aber natürlich keine Garantie, dass dies auch nach 2015 so sein wird. Ein Anrecht auf LTE gibt es in diesem Tarif nicht. Die Datenflatrate würde dann auf normales HSDPA mit maximal 7,2Mbit/s zurück gestuft. Im Vergleich zu den LTE Tarifen im Netz von O2 ist das ein schwerer Nachteil, da diese teilweise günstiger sind und auch dauerhaft LTE anbieten. Darüber hinaus ist LTE im Eplus Netz nicht überall verfügbar. Ob man überhaupt LE nutzen kann sollte man daher vorher prüfen.

Der Tarif ist ein reiner Simonly-Tarif. Wer noch ein Smartphone* dazu braucht kann das beispielsweise gegen den Aufpreis von 5 Euro monatlich mit dazu bekommen. Zur Auswahl stehen für diesen Preis unter anderem das Samsung* Galaxy S5 mit 1 Euro Kaufpreis. Der Nachfolger Galaxy S6* ist auch erhältlich, allerdings steigt der monatliche Preis dann nicht nur um 5 Euro sondern um 25 Euro auf 50 Euro pro Monat und die Zuzahlung beträgt einmalig 99 Euro. Das ist vergleichsweise teuer für das Galaxy S6 mit Flatrate.

 

 



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.