Home Allgemein Handy-Nutzung am Steuer: das sind die Bußgelder im Ausland

Handy-Nutzung am Steuer: das sind die Bußgelder im Ausland

von Bastian Ebert

Die Urlaubszeit hat begonnen und damit sind viele Nutzer mit Handy und Laptop im Auto unterwegs. Wer sein Handy dabei nutzen möchte sollte sich das gut überlegen, denn die Strafen dafür sind im EU Ausland teilweise deutlich höher als innerhalb von Deutschland. So zahlt man beispielsweise in den Niederlanden 230 Euro wenn man bei der Nutzung des Handys am Steuer erwischt wird. In Deutschland sind es vergleichsweise moderate 60 Euro wobei auch noch ein Punkt in Flensburg dazu kommt.

Wer das Handy auch im Fahrzeug braucht, sollte daher auf die verschiedenen Möglichkeiten zurückgreifen, das Handy direkt im Fahrzeug anzubringen. „Heute gibt es einfache technische Möglichkeiten, das Smartphone* im Auto sicher zu nutzen und trotzdem beide Hände zum Fahren frei zu haben“, sagt BITKOM-Experte Johannes Weicksel. Das reicht von einer Handyhalterung, über die Sprachsteuerung der Geräte bis hin zu einer fest eingebauten Freisprecheinrichtung.

Überblick: So viel zahlt man bei der Handynutzung am Steuer im Ausland

Quelle: Bitkom Presse - klicken zum vergrößern

Quelle: Bitkom Presse – klicken zum vergrößern

 

Diesen Artikel kommentieren