windows10

Kein kostenloses Windows 10 für Windows XP und Vista Nutzer – Microsoft erklärt warum

Kein kostenloses Windows XP und Windows Vista Nutzer – Microsoft* erklärt warum – Rechner mit Windows 7 und 8.1 werden derzeit mit der Get-Windows-10 App ausgestattet (Systemvoraussetzungen), die das kostenlose Upgrade auf Windows 10 (voraussichtlich ab 29.07.2015) erlaubt. Für ältere Windows-Versionen steht dieses kostenlose Upgrade allerdings nicht zur Verfügung. Sowohl Windows XP als auch Windows Vista erhalten keine Get-Windows-10 App und damit ist es für die entsprechenden Nutzer nicht möglich, ihr Betriebssystem kostenfrei auf Windows 10 aufzurüsten.

Das ist ärgerlich, denn nach wir vor gibt es durchaus einige Rechner mit diesen Versionen des Betriebssystems. Windows XP kommt immerhin noch auf einen Anteil von etwa 5 Prozent an allen Windows Installationen und auch Vista schafft mit etwas mehr als 3,6 Prozent eine nach wie vor nicht unerhebliche Verbreitung.

Microsoft: Systeme mit XP zu alt für Windows 10

Windows XP kam allerdings bereits 2001 auf den Markt und damit könnte einige der entsprechenden Systeme bereits mehr als 15 Jahre alt sein. Microsoft* lehnt es daher ab, Windows XP auf die neuste Version kostenfrei aufzurüsten, weil man der Meinung ist, dass die entsprechende Hardware einfach zu alt ist und darauf Windows 10 (trotz der geringen Hardwareanforderungen) einfach nicht sinnvoll laufen würde.

Das ist natürlich eine pauschale Annahme des Unternehmens, dürfte aber durchaus für viele Systeme zutreffen. Warum man das neuere Windows Vista (immerhin von 2007) allerdings auch von dem kostenfreien Update ausnimmt, erklärt diese Stellungnahme nicht.

Windows XP- und Vista Nutzer müssen kostenpflichtig upgraden

Für Nutzer besteht daher nur die Möglichkeit, kostenpflichtig auf die neuste Version aufzurüsten. Das muss nicht zwangsläufig heißen, dass man Windows 10 kauft. Eventuell besteht auch die Möglichkeit kostengünstig Windows 7 oder 8.1 Lizenzen zu bekommen um diese dann kostenfrei aufzurüsten. Allerdings sollte man auch an dieser Stelle beachten, dass nur aktivierte Versionen und Versionen auf dem neusten Updatestand (beispielsweise SP1 bei Windows 7) das kostenfreie Update auf Windows 10 erhalten.

 

 



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.