lgg4-keramikvarianten-lgpresse

LG G4 Pro könnte Metallbody bekommen


Beim aktuellen Flaggschiff G4 hat LG noch ganz traditionell auf ein Kunststoffgehäuse gesetzt und Experimente mit Metall vermieden. Stattdessen hat man versucht durch die Echtleder-Rückseite die Wertigkeit der Gerät zu steigern. Allerdings scheint der Trend derzeit eher in Richtung Metall-Bodys zu gehen. Samsung* hat mit dem S6 und dem S6 edge bereits auf Metall gewechselt und auch im Bereich der Mittelklasse-Handys (wie dem Huawei P8) setzt man mittlerweile mehr auf Metall als Material.

Die koreanische News-Seite ET news meldet nun, dass auch LG plant, mit Metall-Gehäusen auf dem Markt zu kommen, sich derzeit allerdings noch zurück hält, weil die Erfahrung mit dem Material beim Einsatz als Gehäuse fehlt. Man möchte keine Qualitätsprobleme bekommen und versucht daher vorerst bei Nischen-Handys, die nicht so verkaufsrelevant sind, Metallgehäuse einzuführen.

Konkret im Gespräche ist das Metallgehäuse beim LG G4 pro, einer größeren Version des LG G4, die möglicherweise auch mit Stift kommt und damit ein Pendant zum Samsung* Note 4 darstellen könnte. Allerdings gibt es dazu bisher noch keine offizielle Verlautbarungen oder technische Details von Seiten LGs. Die Entscheidung für oder gegen einen Wechsel auf Metall hat neben den Qualitätsprobleme aber auch direkte betriebswirtschaftliche Auswirkungen. Metallbodys sind teurer und senken damit die Gewinnspanne pro Gerät. LG verkauft im Vergleich deutlich weniger Geräte als Apple* oder Samsung* – eine Absenkung der Gewinnspanne pro Gerät würde daher deutliche Auswirkungen haben und ließe sich nicht so leicht mit Mehrverkäufen kompensieren.

Falls sich LG dazu entscheidet, wäre der Markt für Topmodelle mit Plastik Hülle dann weitgehend leer zumindest wenn der Nachfolger des G4 auch auf Metall setzt. Die teuren Geräte würden dann alle auf Metall setzen und wären entsprechend schwerer – wer gerne leichtere Plastik haben will, müsste zu billigeren Geräten greifen.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.