810_Forum

OnePlus 2 mit Qualcomm Snapdragon 810 v2.1 Prozessor


Bisher waren die Details zum neuen Flaggschiff von OnePlus, dem OnePlus 2, eher mager. Im hauseigenen Forum hat das Unternehmen nun Details zum Prozessor des neuen Smartphones* veröffentlicht und es wird – wenig überraschend – ein Snapdragon 810 werden. Die Gründ dafür liegen laut OnePlus bei der starken Performance des Prozessors in Verbindung mit dem geringen Energieverbrauch im Vergleich zu anderen Alternativen.

Die bekannten Hitzprobleme will man durch den neuen Chipsatz (v2.1) in den Griff bekommen haben, dazu soll es zusätzliches Feintuning im Bereich der Hardware und Software gegeben haben. Insgesamt konnte man so auch nach intensiven Test sicher stellen, dass sich die Wärmeentwicklung auch nach stundenlanger Nutzung im normalen Bereich bewegt.

Dazu soll auch die neue Software (OxygenOS) des OnePlus 2 besser mit dem Snapdragon 810 zusammenarbeiten. Beispielsweise soll so doe Aufgabenverteilung besser gesteuert werden um zu verhindern, das angrenzende Prozessoren die Last tragen und damit viel Abwärme produzieren, während andere Prozessoren die Standardfunktionen abdecken und kaum gefordert sind.

Das OnePlus dem Thema Prozessor so eine Aufmerksamkeit schenkt, zeigt, dass man die Hitzeprobleme durchaus ernst nimmt. Ob es in der Praxis tatsächlich funktioniert und ob man mit diesen Maßnahmen die Hitzeentwicklung in den Griff bekommen, muss sich aber erst noch zeigen. Auch andere Anbieter waren da anfangs recht optimistisch um dann doch wieder von Hitzeproblemen berichten zu müssen. Allerdings könnte die neue Version 2.1 des Chipsatzes hier durchaus Abhilfe schaffen. Der Vorteil liegt bei OnePlus darin, dass man eventuell gleich auf optimierte Technik zurück greifen kann, weil die Geräte ja noch nicht auf den Markt sind. Anderen Anbietern blieb da nur das Software Update das natürlich nur eingeschränkte Möglichkeiten der Justierung bietet.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.