Überblick: die WWDC-Neuheiten von Apple


Apple* hat auf der Keynote zur diesjährigen WWDC eine Reihe von Neuerungen angekündigt. Wir haben sie hier im Überblick zusammengestellt:

Apple Music

Bereits im Vorfeld war bekannt geworden, dass Apple* mit Apple* Music einen eigenen Streaming Dienst an den Start bringen will. Die Überraschung fiel daher nicht so groß aus als Tim Cook diesen Dienst verkündete.

Apple Music soll dabei am 30.Juni starten und mit iOS 8.4 und höher nutzbar sein. Später soll es auch Apps für Android*, Windows und OS X geben. Der Dienst soll dabei über das reine Streaming hinaus gehen und beispielweise auch Radios (Internet) und  Musikvideos sowie Instagram- und Myspace-Inhalte unterstützen.

OS X El Capitan

Die neuste Version des OS Betriebssystems hört auf den Namen OS X El Capitan und ist ab sofort als Vorab-Version für Entwickler verfügbar. Ab Juli soll es dafür auch ein Beta-Programm geben. Besonders bei der Leistung hat Apple dabei nachgebessert: Apps sollen 1,4mal schneller starten und der Wechsel zwischen den Apps soll ebenfalls schneller gehen. Dazu sollen Grafiken und Animationen zukünftig schneller gerendert werden. Dazu hat Apple die Grafik-Schnittstelle Metal in OS X El Capitan integriert. Gerade Animationen sollen damit bis zu 50 Prozent schneller werden.

iOS 9

iOS 9 soll schneller und sicherer werden, dazu wird der Fokus auf den Ausbau von Siri und die entsprechenden Funktionen gelegt. Die Sprachssistentin soll dabei deutlich intelligenter werden und beispielsweise auch die Fotos durchsuchen können. Unter anderem wird auch der Such-Kontext berücksichtigt und die letzten Konversationen. Apple orientiert sich dabei an den Funktionen von Google Now. Anders als bei Google Now soll Siri mit den neuen “Intelligence”-Funktionen aber allein auf dem Gerät arbeiten und keine Informationen und Daten an zentrale Server weiter geben.

Apple Pay

Apple Pay soll auch nach Europa kommen. Allerdings ist vorerst nur Großbritannien versorgen, Termin für weitere Länder wurden nicht bekannt gegeben. Bisher kann man Apple Pay nur in den USA nutzen. Wie vermutet soll es auch ein neues Treue Programm für Apple Pay geben.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.

Schreibe einen neuen Kommentar