Apple Music und iOS 8.4 – so kann man den Akkuverbrauch wieder senken

Mit der Vorstellung des von iOS 8.4 und der Implementierung von Apple Music ins Betriebssystem klagen viele Nutzer von iPhones über einen deutlichen Anstieg beim Stromverbrauch. Die Akkulaufzeiten sind teilweise deutlich nach unten gegangen, ohne dass sich an der Nutzung selbst etwas geändert hat.

Der Grund dafür ist Apple Musiv selbst und zwar um genau zu sein der Connect Dienst. Dieser scheint in bestimmten Fällen Probleme bei der Suche nach passenden Künstlerseiten zu haben und benötigt dann besonders viel Leistung. Das zehrt am Akku und sorgt für geringere Laufzeiten.

Für dieses Problem gibt es derzeit mehrere Lösungen:

  • Apple Music komplett deaktivieren – interessant vor allem für Nutzer, die den Dienst ohnehin nicht brauchen und daher bei einer Deaktivierung auch keine Nachteile haben. Der Dienst lässt sich dabei direkt unter Einstellungen abschalten.
  • Apple Music Connect deaktivieren – Der Connect Dienst lässt sich separat zu Apple Music deaktivieren. Man kann dann weiter Streamen, aber es gibt kein Connect mehr. Die entsprechende Option findet man unter Einstellungen => Allgemein => Einschränkungen und dort Apple Music Connect
  • Folgen deaktiveren – Damit deaktiviert man nur diese Option, Connect bleibt weiter nutzbar. Die Einstellungen findet man direkt im Account unter „folgen“

Prinzipiell bedeutet aber die Nutzung von Streaming immer auch einen höheren Akku-Bedarf, da neben dem Abspielen der Musik auch dauerhaft einen Internet-Verbindung aufrecht erhalten werden muss. Wer Apple Music nutzt muss damit fast zwangsläufig häufiger nachladen, daran ändern leider auch die Tipps hier nichts.

 

http://www.technikblog.ch/2015/07/ios-8-4-akku-problem-loesen-und-apple-music-besser-machen/

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

1 Gedanke zu „Apple Music und iOS 8.4 – so kann man den Akkuverbrauch wieder senken“

  1. Wieso wird dem User zusammen mit der fälligen Beseitigung von Fehlern und Sicherheitslücken das Musik-Streaming-Paket mit 8.4 praktisch aufgezwungen, auch wenn man das weder jetzt noch später nutzen wird?
    Finde ich eine Zumutung, die sich nicht mal Microsoft mit Windoof erlaubt hat. Gibt’s nicht endlich mal ein LINUX-OS für’s iPAD?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar