Commodore-PET-smartphone-1

Commodore ist zurück – mit einem Smartphone


Commodore ist zurück – mit einem Smartphone* – Ein kleiner Hauch von 80er und 90er weht bei dem Namen Commodore durch die Redaktion und die Älteren werden sich vielleicht an Klassiker wie den C64 oder den Amiga 500 erinnern, die sich als Heimcomputer Anfang der 90er Jahre durchaus erfolgreich gegenüber den normalen PCs behaupten konnten. Mittlerweile ist davon nicht mehr viel übrig (außer eine verstaubte Disketten-Sammlung bei dem einem oder anderen Nutzer) und daher ist es sehr überraschend, das Commodore jetzt wieder aus der Schublade geholt wird.

Allerdings ist von den Unternehmen bis auf den Namen und das Logo nicht mehr viel übrig geblieben. Auch vom PC Bereich hat man sich verabschiedet und möchte stattdessen ein Android* Smartphone* produzieren.

Android Smartphone mit Emulatoren

Das Commodore PET ist dabei schon sehr weit fortgeschritten und soll in wenigen Tagen auf den Markt kommen. Mit 5,5 Zoll Display* und Aluminiumrahmen bietet es durchaus bekannte Werte und das Design in Weiß sieht auch sehr interessant aus. Um die Geschichte des Unternehmens nicht ganz aus den Augen zu verlieren gibt es zum Android* System auch den VICE C64 Emulator und den Uae4All2-SDL Amiga-Emulator  mit denen man die Klassiker auch auf dem PET spielen kann.

Die  technischen Daten des Commodere PET im Überblick:

  • 5,5 Zoll IPS-Display*, Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln
  • Gorilla Glass 3
  • MediaTek Octa-Core-SoC mit je 1,7 GHz
  • 2 oder 3 GB RAM
  • 16 bzw. 32 GB interner Speicher, erweiterbar per microSD-Karte (32 GB-Karte liegt bei)
  • Hauptkamera mit 13 Megapixeln
  • Frontkamera mit 8 Megapixeln
  • 3.000 mAh Akku
  • Dual-SIM

Die Werte machen deutlich, dass Commodore hier nicht im Highend-Bereich angreifen will sondern ein solides Mittelklasse-Handy geschaffen hat, das mit guten technischen Werten und einem interessanten Preis punkten kann. Die derzeitigen Preisvorstellungen richten sich nach der Version:

  • Commodore PET mit 2GB RAM und 16GB Speicher für 300 Dollar
  • Commodore PET mit 4GB RAM und 32GB Speicher für 365 Dollar

Derzeit sind folgende Farbvarianten geplant: Schwarz, Weiß sowie das klassische C64-Beige. Weitere Farben sind geplant aber werden wohl erst später folgen.  Das PET soll dabei noch im Laufe der Woche auch in Deutschland erhältlich sein und dann werden wir auch die Euro-Preise kennen.

Aufgrund des Namens dürfte das Gerät bereits einige Fans in Deutschland haben. Ob das aber ausreicht, um eine neue Marke erfolgreich auf dem Markt zu platzieren ist angesichts der Übermacht von Apple und Samsung* doch eher fraglich.

(via wired und mobilegeeks)



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.