vodafone

Vodafone: no more NextPhone


Vodafone* verabschiedete sich von NextPhone Programm und nimmt den Service für neue Kunden aus dem Programm.  Bislang konnten Kunden über diese Zusatzoption ihr Gerät bereits nach 12 Monaten gegen ein neues Premium-Smartphone* austauschen. Zur Auswahl standen dabei wirklich Spitzengeräte:

 

  • iPhone 6, iPhone 6 Plus
  • iPhone 5s: 16 GB, 32 GB und 64 GB
  • Samsung* Galaxy Alpha, Galaxy S5, Galaxy Note 4
  • HTC One (M8)
  • Sony Xperia Z3

Die Kosten beliefen sich dabei auf 5 Euro monatlich zusätzlich für diese Option. Insgesamt gesehen also ein relativ niedriger Preis für ein jährlich aktualisiertes Smartphone*. Vodafone* schrieb zum System:

  • Wähle ein Premium-Smartphone* mit Vodafone* NextPhone* aus.
  • Schon nach 12 Monaten kannst Du dieses Smartphone gegen ein neues Premium-Smartphone tauschen.
  • Du zahlst nur den vergünstigten Smartphone-Preis.
  • Deine Vertragslaufzeit beträgt ab Tauschtermin erneut 24 Monate.

Mittlerweile ist die Option auf der Webseite von Vodafone nicht mehr zu finden. Stattdessen wird man auf die weitere Zusatzoptionen (wie Deezer usw.) weiter geleitet. Bestandskunden, die bereits die NextPhone Option gebucht haben, können diese aber auch weiterhin nutzen. Eine neue Buchung und eine Verlängerung der Buchung bei einem Vertragswechsel sind aber nicht mehr möglich.

Schade an sich, denn das war eine interessante Option die man so bei nur wenigen anderen Anbieter gefunden hat. Congstar* beispielsweise bietet mit der Handytausch Option ein solches System und die Telekom* bietet dafür den (sehr teuren) Complete Premium Tarif. Ansonsten war NextPhone ein Alleinstellungsmerkmal, das insbesondere zu den Discountern eine deutliche Abgrenzung darstelle.

(via techniksurfer)



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.