HTC One M9 Hands on

HTC: Schlechte Verkaufszahlen führen zu Entlassungen


Für HTC ist auch 2015 wieder ein schweres Jahr, daran konnte auch das HTC One M9 nicht viel ändern. Im Gegenteil, die Verkaufszahlen des Spitzenmodells enttäuschten eher.  Die schlechten Zahlen führen jetzt auch zum Umstrukturierungen im Konzern, der taiwanesische Hersteller hat angekündigt, dass etwa 15 Prozent der Mitarbeiter entlassen werden müssen. Bei aktuell etwa 15.700 Beschäftigen im Unternehmen wären das immerhin 2.000 Stellen, die gestrichen werden müssen.

HTC CEO Cher Wang spricht in diesem Zusammenhang von einer Flexibilisierung des Unternehmens:

We need a flexible and dynamic organization to ensure we can take advantage of all of the exciting opportunities in the connected lifestyle space

Insgesamt sollen die operativen Ausgaben durch den Wegfall der Jobs um etwa 35 Prozent gesenkt werden und es kann durchaus sein, dass es noch weitere Einsparungen geben muss, um das Unternehmen wieder auf Erfolgskurs zu bringen. Ob das notwendig werden wird, muss sich aber erst noch erweisen.

Derzeit setzt HTC verstärkt auf die Virtuelle Realität als zusätzliches Standbein zum Smartphone* Geschäft. Ob das aber ausreichen wird um das Unternehmen fit für die Zukunft zu machen ist eher fraglich.

 



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.