One more thing – Swatch sichert sich Apple Claims


Das läuft wie ein Schweizer Uhrwerk – die kleine Schweiz und die große Tradition der Uhren und das derzeit größte Uhrenunternehmen der Schweiz heißt Swatch. Mit einem jährlichen Umsatz 9 Milliarden gehört der Konzern zu der Elite in der Uhrenbranche. Vor kurzem veröffentlichte das Unternehmen die erste Smartwatch. Die Touch Zero One sieht sich einer großen Konkurrenz gegenüber. Anders als die Uhren von Apple oder Samsung* beinhaltet Schweizer Smartwatch eine Batterie. Nach Angaben des Unternehmens soll diese rund 9 Monate halten. Zudem ist die Uhr mit einem Schritt- und Kalorienzähler ausgestattet und kann sogar die Stärke von beispielsweise Volleyballschlägen messen. Der Unternehmensführer Nick Hayek hebt hervor, dass das Unternehmen keine Computer für das Handgelenk sondern weiterhin Uhren herstellen möchte. Die Touch Zero One ist für 155,50 Euro bei Amazon erhältlich.

Auf der anderen Seite befindet sich der Konzern Apple. Mit einem jährlichen Umsatz von rund 182 Milliarden Euro gehört das Unternehmen zu den größten der Welt. Neben dem einmaligen Logo des angebissenen Apfels oder des „i“ vor den Produkten wird der Spruch „Just one more thing“ mit dem Konzern assoziiert. Damals nutzte der verstorbene Steve Jobs diesen Spruch um das Produkthighlight des Abends vorzustellen. Diese Tradition wird von dem Nachfolger Tim Cook weitergeführt. Vor einigen Monaten weitete Apple das Geschäftsfeld auf die Uhrenbranche aus.

Für Swatch tritt somit ein ernstzunehmender Konkurrent in den Markt ein. Wahrscheinlich sichert sich daher das Schweizer Unternehmen die Wörter, welche Apple Fans so sehr mögen. Nach der „Handelszeitung“ habe Swatch bei dem Eidgenössischen Institut für Geistiges Eigentum ein Schutzgesuch für die Marke „Swatch One More Thing“ eingereicht.  Diesen sind unter anderem mit den Aspekten wie „GPS“, Smartphone*“ und „MP3“ verbunden. Des Weiteren sicherte sich Swatch die Wörter „Tick different„, welches stark an die Apple Werbekampagne „Think different“ erinnert. Demgegenüber beruft sich Nick Hayek auf den Detektiv Columbo. Dieser leitet in der gleichnamigen Detektivserie das große Finale mit den Worten „Just one morge thing“ ein. Bisher zeigte Apple keine Reaktionen auf die provozierende Maßnahme.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.