iPhone 6s – eine Stunde unter Wasser ohne Probleme

Das neue iPhone 6s ist offiziell nicht wasserdicht. Es gibt dazu von Seiten Apples bisher keine Informationen und Hinweise, es wurde auch nicht damit geworben. In einem neuen Video haben einige Nutzer jetzt trotzdem getestet, wie ein iPhone unter Wasser reagiert und erstaunlicherweise ließen sich sowohl das iPhone 6s als auch das 6s plus davon nicht irritieren. Über eine Stunden blieben beiden Geräte unter Wasser ohne das es dabei Probleme gab.

Das muss natürlich nicht bei allen iPhone Modellen so sein. Bevor ihr also eure Geräte unter Wasser taucht: der Tester könnte auch einfach Glück gehabt haben und spätere Schäden (durch Korrosion) sind nicht ausgeschlossen. Von daher: Lieber nicht zu Haus ausprobieren, zumindest nicht ohne Not. Bei mutwilliger Zerstörung haften unter Umständen auch die Versicherungen für die Geräte nicht.

Für die Konkurrenz könnte dieser kleine Test ein schwerer Schlag sein. Sony hat mit dem Xperia Z5 wieder auf offiziell wassergeschützte Geräte gesetzt, musste dann aber etwas zurückrudern und warnte vor dem Einsatz unter Wasser. Wenn das iPhone jetzt auch in diesem Bereich vorbei zieht, bleiben für die Xperia Geräte noch weniger eigenständige Merkmale.

Video: iPhone 6s unter Wasser

Is Apple's iPhone 6S and 6S Plus Waterproof? A Waterproof Test and review. Is the iPhone 7 Next?

Schreibe einen Kommentar