pixabay-cc0-handy-smartphone

10 Millionen weniger Prepaidkarten seit 2011


Die Verhältnisse auf dem Mobilfunk-Markt haben sich geändert: gab es 2011 noch deutlich mehr Prepaidkarten als normalen Handytarife, haben 2015 nun die Simkarten mit Tarif die Prepaidkarte überholt. Der Grund dafür ist nicht nur ein Wachstum im Postpaid Bereich sondern es gibt derzeit immer weniger Prepaidkarten auf dem deutschen Markt. Von 63,8 Millionen Stück im Jahr 2011 sank die Zahl auf 53,1 Millionen Stück im Jahr 2015. Das ist ein Rückgang von immerhin mehr als 10 Millionen Stück. Prepaidkunden sind also jetzt in der Minderheit auf dem deutschen Markt.

Die Zahlen basieren dabei auf dem Material der 17.TK Marktstudie für 2015 und sind für 2015 teilweise noch geschätzt. Am Trend dürfte sich aber auch in den letzten Monaten das Jahres wenig ändern. Gezählt wurden dabei nur aktivierte Simkarten, die noch nutzbar waren. Gekündigte oder abgelaufene Karten wurden nicht mit erfasst.

Die Zahlen in der Grafik:

Die Entwicklung der Simkarten-Zahlen auf dem deutschen Mobilfunk-Markt seit 2011



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.