iPhone Hack: Siri per Radio-Wellen fernsteuern

Die ANSSI ist die französische „Agence nationale de la securite des systemes d’information“ und damit das Gegenstück zum deutschen Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Dort haben Forscher nun einen interessanten Weg gefunden, Siri auf iphones per Radiosignalen fernzusteuern. Allerdings setzt dies voraus, dass ein Headset angeschlossen ist.

Das Kabel des Headsets fungiert dann als Antenne für Signale von außen, die per Radiowellen übertragen wurden. Dieser Weg funktionierte bis zu einer Entfernung von 5 Metern.Über die Signale konnte Siri, aber auch Google Now erfolgreich übernommen werden. Im entsprechende Papier dazu heißt es:

The possibility of inducing parasitic signals on the audio front-end of voice-command-capable devices could raise critical security impacts

Ein Grund für den Erfolg ist auch die neue Konfiguration der Dienste, die mittlerweile ständig online sind und auf Befehle lauschen. Das lässt sich in solchen Fällen auch ausnutzen, da eine Identifizierung per Lockscreen zu nicht mehr umgangen werden muss.

Eine wirkliche Gefahr geht allerdings davon wohl nicht aus, da die meisten geräte eine Stimmerkennung verwenden und ansonsten nicht reagieren. Allerdings wäre es trotzdem sinnvoll auch diese Angriffsmöglichkeit abzudecken, laut der ANSSI wurden Apple und Google bereits darüber informiert und auch mögliche Workarounds weiter gegeben.

(via iphonehacks)

Schreibe einen Kommentar