vodafone

Vodafone Red+ Allnet: Eine einzige Mobilfunkrechnung für den kompletten Haushalt


Vodafone* veröffentlicht innovative Vertragsidee – die Red+-Karten. Somit löst Red+-Karten sowohl die UltrCard als auch die Red Data SIM ab. Nutzer dieser beiden Karten könne aber weiterhin diese Verwenden. Mit den neuen Karten steht endlich auch das LTE-Netz auf den anderen Betreiberkarten zur Verfügung.

Dank einer Studie des Marktforschungsinstituts INNOFACT in Kooperation mit Vodafone* fand der Telekommunikationsriese heraus, dass rund 32 Prozent aller Haushalte drei Mobilfunkverträge besitzt. 51 Prozent besitzen mindestens zwei Smartphones* und 25 Prozent mindestens ein Tablet. Zudem seien 32 Prozent der haushalte nicht zufrieden mit dem Rechnungschaos. 20 Prozent geben zu, dass sie den Überblick vollständig verloren haben.

Zudem wird oftmals das Datenvolumen nicht optimal genutzt. Männliche Kunden nutzen beispielsweise 1,1 Gigabyte pro Monat. Frauen verbrauchen hingegen rund ein Drittel weniger. Auch in den Altersgruppen gibt es Unterschiede. Menschen im Alter von 18 bis 24 Jahren benötigen monatlich ca. 1,5 Gigabyte. Die ältere Generation (50+) benötigt lediglich 600 Megabyte. Laut der Studie haben drei Viertel aller Nutzer am Ende des Monats Datenvolumen übrig.

Diese Erkenntnis möchte sich Vodafone* zu Nutze machen. Mit Red+ möchte der Konzern erstmals die Mitglieder eines Haushalts unter einem Hauptvertragspartner zusammenführen. Ein Haushaltsmitglied bucht eine Red-GB-Hauptkarte. Dieses kann dann für Freunde, Verwandte, Großeltern, etc. maximal vier Red+ Allnet Karten hinzubuchen. Besitzer der Red+ Allnet erhalten sowohl eine Gesprächsflatrate in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze als auch eine SMS- und MMS-Flatrate.

Das Datenvolumen wird auf der Hauptkarte festgelegt. Diese kann dann von allen Nutzern verbraucht werden. Dabei erscheint es sinnvoll, dass das eigene Verbrauchsverhalten zunächst untersucht wird. Dadurch lässt sich das optimale Datenvolumen bestimmen. Des Weiteren lässt sich das Datenvolumen über die MeinVodafone-App auf allen Red+-Karten administrieren. Somit erhalten Eltern die Möglichkeit, den Kindern klare Surflimits zusetzen.

Wird ein Neuabschluss über eine Red+ Allnet- oder einer Red+ Data-Karte zwischen dem 26. Oktober und dem 31. Dezember eingegangen, erhalten die Familien für die ersten zwei Monate 20 Gigabyte zusätzliches Datenvolumen.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.