Home Allgemein Apple streicht 94 Prozent der Gewinne im Smartphone-Bereich weltweit ein

Apple streicht 94 Prozent der Gewinne im Smartphone-Bereich weltweit ein

von Bastian Ebert

Apple* dominiert den Smartphone* Markt weltweit weiter und zwar nicht weil man die meisten Geräte auf den Markt bringt, sondern weil fast alle Gewinne aus diesem Bereich an Apple* fließen. Nach Zahlen des Marktforschungsinstitutes Cannacord Genuity kann das Unternehmen 94 Prozent der Gewinne auf sich vereinen. Dieser Wert ist dazu seit 2013 stetig angestiegen und liegt nun in einem Bereich, der für andere Unternehmen kaum noch Umsatz übrig lässt.

Derzeit ist recht klar: Mit Smartphones macht in erster Linie Apple* Gewinne, alle anderen Unternehmen verdienen im Smartphone* Bereich kaum etwa, viele machen sogar Verlust.

Deutlich wird der Unterschied, wenn man die Umsätze pro Gerät von Apple und Samsung* gegenüberstellt:

  • Apple macht pro Gerät durchschnittlich 670 Dollar Umsatz
  • Samsung* macht pro Gerät im Durchschnitt 18o US-Dollar Umsatz

Dazu kommt, das Apple pro Gerät etwa 280 Dollar Gewinn macht. Pro verkauftem Smartphone* verdient Apple also mehr, als Samsung* pro Gerät überhaupt Umsatz macht.

Dabei schadet es dem Unternehmen auch nicht, dass im dritten Quartal 2015 nur 14,5 Prozent aller verkauften Smartphones von Apple waren. Immerhin sind das auch noch etwa 48 Millionen Stück und im nächsten Quartal dürfte mit dem neuen Modell die Zahlen wieder nach oben gehen. Trotzdem verkauft Samsung natürlich deutlich mehr Geräte als Apple – verdient allerdings auch kaum daran. Es bleibt abzuwarten, wie lange Samsung diesen Kurs so noch weiter fahren wird.

Diesen Artikel kommentieren