Moto X Force soll ab Januar nach Europa kommen

Motorola macht den Fans ein verspätetes Weihnachtsgeschenk und bringt das Moto Droid Turbo 2 auch nach Deutschland. Die Geräte sollen dabei bereits im Januar erhältlich sein und auch unter einem anderen Namen kommen: Motorola Moto X Force.

Bisher war das Droid Turbo 2 nur in den USA erhältlich und auch nur als Branding-Version von Verizon. Damit war auch ein Import nach Deutschland kaum möglich, da fast zwingend auf ein us-amerikanischer Vertrag benötigt wurde.

Das Moto X Force zeichnet sich dabei vor allem durch das besonders sturz-sichere Display aus. Insgesamt 5 Schichten sollen das Display auch bei Stürzen auf harte Böden vor Schaden bewahren. Bei der Vorstellung der Geräte hatte man das gleich deutlich demonstriert und neben dem Droid 2 auch ein S6 und ein iPhone 6 auf den Borden geworfen. Nur das Droid hatte den Sturz überlebt.

Ansonsten bietet das Moto X ein 5,4 Zoll Display mit satten 2560×1440 Pixeln. Dazu gibt es den Snapdragon 810 Prozessor mit 3GB RAM sowie eine Kamera mit 21 Megapixeln. Insgesamt bekommt man also gute Technik beim Moto X Force.

Allerdings schlägt sich das auch im Preis nieder: die ersten Empfehlungen liegen bei um die 700 Euro und damit spielt Motorola  mit dem Gerät in der Oberklasse mit. Ob das so gut bei den Kunden ankommt muss sich aber erst noch zeigen. Einige Händler listen das Gerät bereits ab dem 14.Januar, ob das der tatsächliche Termin für die Einführung sein wird, ist aber noch nicht bekannt.

Schreibe einen Kommentar