Samsung Galaxy S7 – neue TouchWiz Oberfläche soll schneller als iOS werden

Bei den technischen Daten gibt es beim kommenden Samsung Galaxy S7 schon einige konkrete Hinweise, nun sind auch einige Hinweise zur neuen Bedienoberfläche des Smartphones an die Öffentlichkeit gelangt. Natürlich wird auch das S7 wieder die bekannte TouchWiz Oberfläche von Samsung haben, die das Android an einigen Stellen erweitert, allerdings will Samsung wohl die Software komplett überarbeiten.

Dabei wird Android 6.0 genutzt werden und dazu die neuste Version der TouchWiz Oberfläche. Das interne Ziel ist dabei ein System zu schaffen, dass  eine „greater fluency than iOS“ bietet. Samsung spricht dabei von einer „non-delayed operating experience„. Wie das in der Praxis aussehen wird, ist noch nicht sicher auch ist noch unklar, ob Samsung das gesetzte Ziel mit der neuen Oberfläche wirklich erreichen wird.

Prinzipiell ist erfreulich, das Samsung nicht nur im Hardware-Bereich optimiert und mit immer schnelleren Prozessoren versucht, die Leistung zu verbessern, sondern man auch bei der Software ansetzt. Die Frage ist natürlich, inwieweit das Unternehmen hier eingreifen kann, denn immerhin nutzen die Geräte ja nach wie vor Android 6.0 und sind daher an dessen Einschränkungen gebunden. Es bleibt daher spannend, was sich die Samsung Entwickler hier einfallen lassen werden.

Insgesamt scheint der Kurs des Unternehmens richtig zu sein, denn die letzten Verkaufszahlen für Samsung sehen durchaus gut aus. Mit einem richtig guten Samsung Galaxy S7 könnte man hier sicher nochmal deutlich Boden auf Apple gut machen.

(via ubergizmo)

Schreibe einen Kommentar