Sony-Xperia-Z5

Sony Xperia Z5 Premium – Wann zeigt das Gerät 4K?

Sony hatte mit dem Xperia Z5 Premium das erste Smartphone* mit 4K Display* vorgestellt, allerdings musste das Unternehmen relativ schnell einräumen, dass 4K Inhalte zwar angezeigt werden können, das normale System aber deutlich weniger hochauflösend dargestellt wird. Die 3.840 x 2.160 Pixel werden daher in erster Linie von 4K Videos und Bildern genutzt während der normale Betrieb mit Full HD dargestellt wird.

Das Z5 Premium ist mittlerweile auf dem Markt und bei Golem hat man das Gerät getestet – mit kritischem Blick auf die Darstellung und die 4K Auflösung. Das Fazit der Tester für das 4K Display* ist dabei eher ernüchternd:

Letztlich wissen wir schlicht nicht genau, wann das Xperia Z5 Premium welche Inhalte in 4K anzeigt oder nicht. Aber selbst wenn das Gerät manche Filme in hoher Auflösung abspielen würde: Objektiv und ohne Vergrößerung betrachtet bringt uns die höhere Auflösung bei Filmen auf dem Smartphone* selbst kaum etwas. In der Praxis nehmen wir keine abendfüllenden Werke mit der 4K-Funktion der Smartphone*-Kamera auf und schauen diese mit kritischem Blick auf dem Display* des Gerätes an.

Für den normalen Einsatz bringt die teure 4K Version des Z5 also nicht sehr viel, für die meisten Kunden würde also auch ein normales Xperia Z5 (ohne Premium) ausreichen. Die Technik ist in beiden Modellen fast identisch, lediglich beim Z5 Compact hat Sony auch bei der Technik etwas abgespeckt.

Bis die ersten Geräte mit 4K Oberfläche kommen, wird daher wohl noch einige Zeit vergehen, die Anforderungen an die Prozessoren ist doch erheblich und steigt exponentiell an im Vergleich zu normalen Full HD Displays. Früher oder später wird dieses Problem aber sicher auch ein Hersteller lösen können.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.