congstar-logo

30 Euro Startguthaben beim „congstar wie ich will“- Prepaid-Tarif


In den vergangenen Jahren hat sich der Mobilfunkmarkt stark verändert. Noch vor einem Jahrzehnt waren Prepaid-Tarife üblich. Durch die Einführung von Allnet-Flatrates wurden diese abgelöst. Für eine Allnet-Flatrate mussten Kunden einen Vertrag von mindestens 24 Monaten unterschreiben. Heutzutage wechseln viele Anbieter ihre Strategie. Dabei rücken Verträge mit einer flexiblen Laufzeit von einem Monat in den Fokus. Congstar*, der Mobilfunk-Discounter der Deutschen Telekom*, geht noch einen Schritt weiter. Mit dem „congstar* wie ich will“-Tarif kann der Kunde ein eigenes Tarifpaket zusammenstellen.

Falls sich Neukunden für den „congstar* wie ich will“-Tarif bis Dienstag, den 15. März, entscheiden, erhalten diese ein zusätzliches Startguthaben von 30 Euro.

 Der „congstar wie ich will“-Tarif

Auf der Internetseite oder mit der congstar App des Mobilfunk-Discounters kann ein Tarifpaket individuell zusammengestellt werden. Dies geschieht mit Hilfe von drei Schiebereglern, welche die Wahlmöglichkeiten von Gesprächsminuten, Kurzmitteilungen und Datenvolumen ermöglichen. Mit den Reglern kann der Kunde die Anzahl der Freieinheiten bestimmen. Dabei stehen 0, 100, 300 und 500 Einheiten zur Auswahl bereit.

Werden beispielsweise alle drei Regler auf 0 gesetzt, muss keine monatliche Grundgebühr gezahlt werden. Für jede Gesprächsminute beziehungsweise versendete Kurzmittlung fällt eine Gebühr von jeweils 9 Cent an. Wird einer der Regler auf 100 Einheiten verschoben, erhöht sich die Grundgebühr um 2 Euro. Für 4 Euro erhält der Kunde 300 Freieinheiten. Das 500. Paket kostet 8 Euro. Werden alle drei Regler beispielsweise auf 500 Einheiten gesetzt (500 freie Gesprächsminuten, 500 Frei-SMS und 500 Megabyte Datenvolumen), liegt die monatliche Grundgebühr bei 24 Euro. Die Tarifeinstellungen können monatlich verändert werden. Dadurch kann das optimale Tarifpaket erstellt werden.

Innerhalb des Datenkontingents ist eine maximale Geschwindigkeit* von 7 Mbit/s möglich. Für einen monatlichen Aufpreis von 5 Euro kann die Datenturbo-Option aktiviert werden. Durch diese wird sowohl das Datenvolumen als auch die maximale Geschwindigkeit* um 100 Prozent erhöht. Die SpeedOn-Option kann genutzt werden, wenn das Datenvolumen verbraucht ist und der Kunde weitere Megabyte benötigt. Die Option kostet 2 Euro. Dabei erhält der Nutzer weitere 100 Megabyte Datenvolumen. Ist kein Inklusivvolumen ausgewählt, kann für 24 Stunden die Surf Tagesflat-Option gebucht werden. Mit dieser können 200 Megabyte innerhalb von 24 Stunden genutzt werden. Der Optionspreis liegt bei 1 Euro. LTE ist leider nicht möglich, das ist mittlerweile ein Problem beim Congstar Prepaid Tarife*, denn viele andere Karten bieten das mittlerweile an. Congstar hat die Karte zwar mit mehr Geschwindigkeit aufgerüstet, LTE ist aber nach wie vor nicht nutzbar.

Der Kunde kann zwischen einer 24-monatigen und einer flexiblen Vertragslaufzeit von einem Monat wählen. In beiden Fällen wird dem Konto ein Startguthaben von 30 Euro gutgeschrieben. Fällt die Wahl auf die Flex-Variante, wird eine einmalige Anschlussgebühr von 30 Euro erhoben.

Zusammenfassend:

  • Gesprächsminuten in alle deutschen Netze, Kurmitteilungen oder Datenvolumen frei wählbar
  • 2 Euro pro Monat für jeweils 100 Einheiten
  • 4 Euro pro Monat für jeweils 300 Einheiten
  • 8 Euro pro Monat für jeweils 500 Einheiten
  • 5 Euro pro Monat für Datenturbo-Option (100 Prozent mehr Datenvolumen, maximale Geschwindigkeit* 14 Mbit/s)
  • SpeedOn-Option für jeweils 2 Euro bringt 100 Megabyte zusätzliches Datenvolumen

In den vergangenen Jahren erhielt das Netz der Deutschen Telekom* stets Bestnoten. Tester diverser Fachzeitschriften loben die Qualität und die Verfügbarkeit.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.