telekom-magenta

Die neuen Magenta Mobil Allnetflat Tarife der Telekom ab April


Die Telekom* hat heute die neuen Magenta Mobil Tarife vorgestellt, die ab 19. April die bisherigen Tarife ablösen sollen. Für Kunden gibt es dabei einige Neuerungen, unter anderem wurde das Datenvolumen in allen Tarifen erhöht.

Im Einsteigertarif MagentaMobil S verdoppelt sich das Volumen künftig von 500 MB auf 1 GB. Kunden surfen hier mobil mit bis zu 150 MBit/s. Bei MagentaMobil M erhöht sich das Datenvolumen von 2 GB auf 3 GB mit 150 MBit/s. Mit MagentaMobil L surfen Kunden mit maximal verfügbarer LTE-Geschwindigkeit* bei einem höheren Datenvolumen von 6 GB anstatt der bisherigen 4 GB.

Dazu gibt es die neue Magenta Mobil Happy Option. MagentaEINS-Kunden, die MagentaMobil Happy wählen, zahlen monatlich lediglich einen Aufpreis von 5 Euro gegenüber den aktuellen MagentaMobil-Tarifen mit Top-Smartphone*. Der große Vorteil: Sie erhalten mit MagentaMobil Happy künftig alle zwölf statt alle 24 Monate ein neues Endgerät im Rahmen einer Vertragsverlängerung. Bei anderen Anbieter gab es diese Variante schon länger, Congstar* beispielsweise bietet das ebenfalls an. Nun hat sich auch die Telekom* dazu durchgerungen, jährliche Updates für Hardware zu geben. Wie gut das bei den Kunden ankommt, muss sich aber erst noch zeigen, denn nicht jeder kann das Angebot nutzen. Der Tarif ist nur für MagentaEINS-Kunden und nur bei einer Mobilfunk-Vertragsverlängerung oder einem Neuvertrag buchbar.

Bei den Preisen orientiert sich das Unternehmen an den Kosten, die man auch bereits jetzt im Magenta Mobil Bereich hat. Die neuen Tarife sind dabei sogar etwas teurer. Der günstige Tarife beginnt bei 34.95 Euro (ohne Hardware) und bietet die Allnet Flat mit 1GB Datenvolumen. Mit Hardware erhöht sich der Preis um 10 Euro, für Top Smartphones werden sogar 20 Euro mehr verlangt. Der Magenta Mobile S Tarif liegt daher mit dem iPhone 6 oder dem kommenden iPhone 7* bei 54.95 Euro monatlich. Das ist für eine 1GB Allnet Flat trotz Handy relativ happig.

Noch teurer wird es bei der Magenta Mobil L Variante. Diese kostet im Grundpreis bereits 54.95 Euro monatlich (mit 6GB Datenflat) und der Preis steigt mit Top Smartphone* auf immerhin 74.95 Euro.

Billiger sind die neuen Tarife damit nicht geworden, die 5 Euro mehr im Monat dürften den einen oder anderen Kunden abschrecken. Aber es gibt wenigstens mehr Leistung zu vergleichbaren Preisen – und billig waren die Mobilfunk-Tarife der Telekom* ja noch nie.

 

 



  1. Telekom MagentaMobil Start - ab sofort mit mehr Datenvolumen und maximalem LTE Speed | Appdated

    […] Der Magenta Mobil Prepaid Tarife der Telekom ist durch das Update etwas konkurrenzfähiger geworden und kann vor allem im Datenbereich punkten. An der Grundkonstruktion hat die Telekom aber leider nichts geändert, der Tarif hat immer noch mindestens eine Grundgebühr von 2.95 Euro monatlich. Das ist im Prepaid Bereich eher ungewöhnlich. Allerdings ist diese Karte derzeit die einzige Prepaidkarte, die das LTE Netz der Telekom nutzen kann und durch das Speed-Update sind bis zu 300Mbit/s als Geschwindigkeit im Downloadbereich möglich. Das ist genau so schnell wie die normalen Allnet Flatrates und Handytarife der Telekom auch. […]


Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.

Schreibe einen neuen Kommentar