LG G5 – Newsticker mit den aktuellen Infos, technischen Daten und Bildern

Das LG G5 wird auf dem MCW in Barcelona (am selben Tag wie das Samsung Galaxy S7) am vorgestellt und die meisten Informationen und Gerüchte deuten darauf hin, dass LG mit dem G5 einiges anders machen will. So wird es einen Unibody geben und wohl auch einen wechselbaren Akku, der sich über die Unterseite der Geräte entfernen lässt. Der Body soll zum ersten Mal auch aus Metall gefertigt werden. Bei Preis wird man sich wohl wieder in den Bereichen des Vorgänger-Modells einpegeln.

LG-G5-Pressebild20.02.2016 – Pressebild vom LG G5 enthüllt – Die offizielle Präsentation des LG g5 soll erst morgen sein, aber bereits heute macht ein Pressebild des neuen Topmodells von LG die Runde. Das Design wurde dabei komplett überarbeitet und das G5 kommt mit einem Unibody aus Metall. Dazu wurde es abgerundet und zwar am oberen und unteren Ende. Das Galaxy edge hat solche Abrundungen an der Längsseite um das Gerät besser fassen zu können. Welche Funktion die Abrundungen an den schmalen Enden haben soll wird wohl erst morgen enthüllt.

Insgesamt wirkt das neue LG G5 auf den Bildern eher unspektakulär und sieht auf den ersten Blick nicht wie ein Flaggschiff aus, die Kamera-Sektion erinnert zudem an das Lumia 950. Der Vorgänger G4 hatte mit dem Leder immerhin einen wirklichen Hingucker, das scheint beim LG G5 zu fehlen.


4.2.2016: Offiziell: LG G5 wird ebenfalls am 21. Februar vorgestellt – Der 21. Februar scheint auf dem Mobile Word Congress in Barcelona Großkampftag für die Smartphone Branche zu werden. Nachdem bereits Samsung an diesem Tag die neuen Galaxy S7 Modelle vorstellen will, hat nun auch LG angekündigt, das neue Topmodell LG G5 an diesem Tag der Öffentlichkeit zu präsentieren. Das Event selbst war schon länger angekündigt, allerdings war bisher unklar, was genau präsentiert werden sollte. Es stand neben Zubehör auch der Nachfolger des LG V10 zur Auswahl. Mittlerweile aber ist klar, am 21.2. wird LG das G5 vorstellen.

Auf Facebook heißt es bei LG dazu;

Time for some play!
With new friend comes new fun.
Excitement begins at Barcelona on February 21st.

‪#‎LG‬ ‪#‎LGG5‬ ‪#‎G5‬

Man kann sich jetzt streiten, ob der identische Termin Absicht oder Zufall war. Die größere Medienaufmerksamkeit dürfte auf jeden Fall bei Samsung liegen, einfach weil das Unternehmen die größeren Marktanteile hat. Es könnte aber natürlich sein, das LG einen wirklichen Knaller in der Hinterhand hat, der Samsung die Show stiehlt. Dann wäre der Termin wirklich gut gewählt.

Einen Vorteil hat der Vorstellungsmarathon: man muss sich nicht so viele Termine merken.


 

lg-g5-dummy-box-124.01.2016: LG G5 bekommt USB Typ C Anschluss – Bei droidlife hat man verschiedene Bilder zugespielt bekommen, die angeblich einen Dummy des neue LG G5 zeigen. Leider ist der Dummy noch in einer Schutzhülle verpackt, so dass man nur wenige Details erkennen kann. Die Aussparungen geben aber gerade auf der Unterseite einige sehr interessante Einblicke.

So ist der Hauptanschluss ein USB Typ C Anschluss, der den bisherigen Anschluss ersetzen wird. Daneben gibt es auch einen Block auf den neuen Lautsprecher, der ebenfalls neu gestaltet zu sein scheint.

Auf weiteren Bildern erkennt man, das die Regler für die Lautstärke und die Einschübe für die Karten nun an der Seite liegen. Damit scheint auch klar, dass der interne Speicher erweiterbar bleibt. Auch die Kamera-Einheit und der Finger-Abdruck-Sensor sind auf weiteren Bildern erkennbar und es scheint erfreulicherweise so, dass es keine hervorstehende Kamera geben wird.

Falls der Dummy echt sein sollte, hat LG auf jeden Fall ein paar deutliche Neuerungen im LG G5 verbaut und auch einige Änderungen zum Vorgängermodell vorgenommen.


 

G5-akku16.01.2016 LG G5 möglicherweise mit herausnehmbarem Akku – Die Gerüchte um die neuste Version des Spitzenmodells von LG – LG G5 – werden detaillierter und laut CNET haben deren Redakteure sogar bereits einen Prototyp gesehen. Das Gerät soll dabei einen Unibody aus Metall haben, aber trotzdem einen wechselbaren Akku besitzen. Man hat dieses Problem durch eine abnehmbare Unterseite gelöst, über die dann der Akku entnommen werden kann. Eine sehr elegante Lösung, falls das Gerät denn wirklich so kommen sollte. Fest verbaute Akku stoßen immer wieder auf Kritik, weil der Austausch unnötig teuer ist. Mit der gezeigten Variante würde LG diesen Nachteil aufheben und könnte trotzdem auf eine schicke und stabile Metallhülle setzen. Falls die abnehmbare Unterseite allerdings aus Kunststoff wäre, hätte LG das Problem nur verlagert. Dazu ist unklar, wie anfällig für Störungen die Anschlüsse dadurch werden, immerhin müssten diese auch abnehmbare Elemente haben um die Unterseite trennen zu können.

Interessant werden könnte auch ein neuer Anschluss der bislang unter der Bezeichnung „Magic Slot“ geführt wird. Damit soll der Anschluss von weiterem Zubehör einfacher werden. Wie genau das in der Praxis aussehen wird, ist allerdings weitgehend offen. Einige Gerüchte gehen sogar soweit, hier bereits von einem modularen Smartphone zu sprechen, da über den neuen Slot Einheiten ausgetauscht werden können. Eine entsprechenden Ansatz kennt man bereits vom Fairphone 2 – bleibt abzuwarten ob LG wirklich so weit gehen wird. Bisher sieht es im Bereich der modularen Geräte eher mau aus. Die meisten Projekte haben mit Problemen und Verzögerungen zu kämpfen. Wenn LG diese bereits gelöst haben sollte und ein solches Gerät auf den Markt bringt wäre das wirklich ein großer Schritt.

In den letzten Tagen war auch über eine Kamera mit Weitwinkel und einen kleineren Akku (2800mAh) spekuliert worden. Allerdings gibt es noch keine Informationen dazu seitens LG und auch beim Erscheinungsdatum und dem Preis herrscht noch Stille. Die LG G4 sind mittlerweile mit Vertrag ab etwa 40 Euro monatlich zu haben oder für um die 500 Euro ohne Vertrag. Ursprünglich lagen die Preise bei 600 bis 700 Euro. Es ist daher anzunehmen, dass sich auch das neue LG G5 in diesem Preisbereich angesiedelt sein wird, eventuell sogar mit einem Aufschlag, wenn man die technischen Neuerungen alle berücksichtigt.

Sicher ist bisher nur, dass LG ein Event für den 21. Februar angekündigt hat. Leider gibt es aber auch keine Informationen darüber, was genau auf diesem Event enthüllt wird. Es könnte bereits das neue LG G5 sein, aber auch eine neue Version des LG V10 oder ein ganz anderes Gerät. Die K-Serie hatte das Unternehmen bereits auf der CES in Las Vegas vorgestellt, zumindest dieses Geheimnis ist bereits gelüftet.

(via Cnet)