Smartphone-Pakete-768×474

O2 Loop Prepaid mit mehr Datenvolumen

Am Montag, den 15. März, hat O2* das neue Prepaid-Portfolio veröffentlicht. Sowohl Bestands- als auch Neukunden können sich auf die neuen Angebote freuen. Sowohl bei dem Loop Smart M- und Loop Smart L- als auch bei dem Loop Smart XL-Option wird das Datenvolumen vergrößert. Hierfür fallen keine weiteren Kosten an. Innerhalb des Datenkontingents ist LTE-Geschwindigkeit möglich. Nicht verbrauchtes Datenvolumen bleibt über den Monat bestehen. Des Weiteren wird die Datenautomatik bei den Prepaid-Tarifen freigeschaltet. Das ist eher kritisch zu sehen, immerhin wird hier automatisch und kostenpflichtig Datenvolumen nachgebucht, wenn der Kunden das Inklusivvolumen überschreitet.

Die Voraussetzung besteht darin, dass eine der Optionen gebucht wurde. Für Kunden, welche den Prepaid-Tarif ohne Option nutzen, bleibt alles wie gewohnt. Die Änderungen erfolgen am Dienstag, den 29. März.

Die Karten selbst stehen auch als Prepaid Freikarten zur Verfügung, dann gibt es weder Kaufpreis noch Grundgebühr (aber auch nur ein Startguthaben von 1 Euro)

Im Folgenden werden die wichtigsten Neuigkeiten erläutert:

Das neue Datenvolumen

Mit der Loop Smart M-Option stehen dem Nutzer insgesamt 750 Megabyte (statt 500 Megabyte) zur Verfügung. Die Loop Smart L-Option beinhaltet 1000 Megabyte (statt 500 Megabyte). Für den Fall, dass die Loop Smart XL-Option bestellt wird, können insgesamt 1500 Megabyte (statt 1000 Megabyte) verbraucht werden. Ist am Ende des Monats Datenvolumen übrig, kann dieses im Folgemonat weiter genutzt werden.

Die Datenautomatik

Sobald das Datenvolumen verbraucht ist, wird die Datenautomatik aktiviert. Dadurch wird dem Nutzer für einmalige Kosten weiteres Datenvolumen bereitgestellt. Der Vorgang kann bis zu dreimal pro Monat genutzt werden. Bei der Loop Smart M- und Smart L-Option muss der Kunde einmalig 2 Euro zahlen. Dafür erhält dieser zusätzliches 200 Megabyte. Die Datenautomatik bei der Loop Smart XL-Option liefert ein zusätzliches Datenvolumen von 250 Megabyte. Hierfür muss der Nutzer einen jeweiligen Preis von 3 Euro zahlen. Die allererste Inanspruchnahme der Datenautomatik ist kostenlos. Die Datenautomatik kann jederzeit über die Kundenhotline, den O2 Live-Chat, im Shop oder schriftlich deaktiviert werden. Es ist ratsam, die Datenautomatik über die Kundenhotline zu kündigen.

  • O2*-Kundehotline aus dem deutschen Festnetz: 01804 – 05 52 22
  • aus dem O2*-Netz: 55 22 2

Die neuen Prepaid-Optionen in der Übersicht

Die Loop Smart M-Option

  • 200 Freieinheiten (für Gespräche oder Kurzmitteilungen; ab der 201. jeweils 9 Cent)
  • 750 Megabyte Internetflatrate (O2-Netz)
  • O2-Community-Flat
  • 9,99 Euro pro Monat

Die Loop Smart L-Option

  • 200 Freieinheiten (für Gespräche oder Kurzmitteilungen; ab der 201. jeweils 9 Cent)
  • 1000 Megabyte Internetflatrate (O2-Netz)
  • O2-Community-Flat
  • 14,99 Euro pro Monat

Die Loop Smart XL-Option

  • 200 Freieinheiten (für Gespräche oder Kurzmitteilungen; ab der 201. jeweils 9 Cent)
  • 1000 Megabyte Internetflatrate (O2-Netz)
  • O2-Community-Flat
  • 19,99 Euro pro Monat

In den vergangenen Jahren erhielt das O2-Netz lediglich durchschnittliche Bewertungen. Tester diverser Fachzeitschriften kritisierten die Qualität und die Verfügbarkeit. Vor einem Jahr übernahm Telefónica E-Plus. Bereits seit einigen Monaten können O2- und E-Plus-Kunden das UMTS-Netz des jeweils anderen nutzen. Telefónica hat bereits angekündigt, die Abrechnungen zusammenzulegen. Dadurch gelten Community-Flatrates für das jeweils andere Netz.

 



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.