Home Allgemein O2 und Eplus wachsen weiter zusammen: eine Abrechnung

O2 und Eplus wachsen weiter zusammen: eine Abrechnung

von Bastian Ebert

O2* hat heute bekannt gegeben, dass man einen weiteren Schritt hin zur Vereinigung Mobilfunk-Netze von O2* und Eplus auf den Weg gebracht hat. Unter dem Namen On-Net-Konditionen wird ab dem 14.März die Abrechnung zwischen den Netzen einheitlich gestaltet. Ab diesem Zeitpunkt wird bei den Tarifen im Eplus Netz (auch bei den Discountern) nicht mehr zwischen den Netzen unterschieden. Eine Flatrate in das Netz von O2* gilt dann auch für Gespräche bzw. SMS zu Eplus und umgekehrt.

O2 schreibt dazu:

Von den neuen Konditionen profitieren vor allem diejenigen Kunden der Telefónica-Gruppe, die entweder Vorzugskonditionen für Telefonate, SMS und MMS zu Kunden im eigenen Netz (On-Net) genießen oder eine kostenpflichtige Fremdnetz-Flat in das O2 oder in das E-Plus Netz haben. Für sie sind künftig Telefonie und Messaging über SMS und MMS in das jeweils andere Netz kostenlos bzw. werden zu On-Net-Konditionen abgerechnet. Bisherige Kosten für eine Fremdnetz-Flat ins Partnernetz entfallen. Auch der Tausch in eine andere Wunschnetz-Flat ist möglich.

Bisher ist die gemeinsame Netz-Nutzung im 3G Bereich möglich (National Roaming), daran ändert sich auch zukünftig nichts. Nur bei der Abrechnung unterscheidet O2 nicht mehr zwischen den Netzen. Neben den normalen Handytarifen von o2 und Eplus sind von dieser Erleichterung auch die Discounter und die Prepaidtarife in beiden Netzen betroffen, die damit ebenfalls von der gemeinsamen Abrechnung profitieren.

Diesen Artikel kommentieren