galaxy-note-6

Galaxy Note 6 – zwei Testgeräte und erste technische Daten geleakt


Wie man Redmondpie in Bezug auf gsmhelpdesk berichtet, soll Samsung* derzeit bereits zwei Prototypen des Samsung* Galaxy Note 6 im Umlauf haben und diese zu testen. Dadurch war es möglich, auch bereits einen Blick auf das technische Setting der kommenden Modelle zu erhaschen und die Ankündigungen im Vorfeld scheinen sich damit im wesentlichen zu bestätigen:

  • 5.8-inch QHD Display* mit  2560 x 1440 Pixeln
  • Snappdragon 823 oder ein neuer Exynos Prozessor (je nach Region)
  • 6GB RAM
  • 4.000 mAh Akku
  • 32GB interner Speicher (erweiterbar)

Die beiden Testgeräte im Umlauf sollen dabei technisch identisch sein und beide diese Werte aufweisen, der Unterschied soll im Design liegen. Das eine Modell kommt mit einem Flachen Screen, während das andere Modell ein gekrümmtes Display* hat.

Nicht bestätigt werden konnte bisher der vermutete Iris-Scanner. Im Vorfeld war darüber spekuliert worden, dass Samsung* hier neben dem Scanner für den Fingerabdruck auch einen Scanner für Irismuster verbaut um den biometrischen Zugang noch zu erweitern. Es wurde allerdings auch nicht ausgeschlossen, dass so ein Scanner an Bord ist. Im Text heißt es dazu:

Since iris scanners are using the front camera, does not exclude our source that there is such a function in the Note 6 will sit, but this functionality still (deliberately) hidden or not available in the prototypes of the device. 

Das Galaxy Note 6 soll im August oder September auf den Markt kommen, welche Version den Vorzug bekommt – mit flachem oder gekrümmten Screen – soll bisher noch nicht fest stehen. Es wird aber wohl nur eine Version kommen und nicht alle beide.

 



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.